1000er-Marke soll bei der 3. Auflage des Großereignisses geknackt werden

Marathon mit Musik: Mit Laufen Gutes tun

Sponsoren, Organisatoren und Schirmherren trafen sich in den Räumen des Sponsors Sparkasse Siegen, um auf den 3. Marathon mit Musik hinzuweisen. Foto: Marc Thomas

Siegen. Bis zum eigentlichen Ereignis sind es zwar noch gut acht Monate hin, aber dennoch wirft die dritte Auflage des Siegener Marathon mit Musik bereits seine Schatten voraus. Am 27. und 28. August 2016 steht die Siegener Innenstadt wieder ganz im Zeichen des Laufens und der guten Laune.

Denn genau wie in den Vorjahren werden auch 2016 wieder einige Bands die Strecke säumen, und gemeinsam mit den Akteuren für ein ganz besonderes Ereignis sorgen. Und noch etwas ist besonders. Denn als Veranstalter fungiert keine Sportagentur, sondern die Mukoviszidose Regionalgrippe Siegen, für die auch der Erlös dieser Veranstaltung gedacht ist. „Die Kombination, mit einem sportlichen Großereignis auf eine Krankheit aufmerksam zu machen, das hat uns bewogen Partner dafür zu werden“, begründete Sparkassen-Vorstand Günter Zimmermann das Engagement des Siegener Geldinstituts. „Ich denke aber auch, dass es für die Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen eine gute Plattform ist, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren“ so Zimmermann weiter.

Während 2012 14.000 Euro und 2014 16.000 Euro zur Unterstützung der Forschung über die heimtückische Krankheit beigetragen haben, hoffen die Veranstalter im nächsten Jahr auf ein ähnliches Ergebnis. Und einer ganz besonders: Burkhard Farnschläder. Der Herdorfer, der kürzlich erst zum „Hobbyläufer des Jahres“ ausgezeichnet wurde, gilt als Erfinder dieser Veranstaltung und ist der beste Beweis dafür, dass man mit der Krankheit auch Laufsport betreiben kann. Unterstützung bei der Organisation erhält Farnschläder von :anlauf und den Laufabteilungen der SG Siegen-Giersberg und des TuS Deuz, der auch als Mitveranstalter auftritt. „Wir hoffen, dass wir die Meldungen aus dem Jahr 2014 (918) noch einmal steigern können und auf über 1000 kommen“, hat sich anlauf:-Chef Martin Hoffmann schon mal ein ehrgeiziges Ziel gesetzt.

Mit dabei sein werden auch wieder viele Sportler mit Behinderung, da der Inklusionsgedanke auch in diesem Jahr wieder eine Hauptrolle einnehmen soll. „Das ist das Tolle an dieser Veranstaltung, dass wirklich alle mitmachen können“, zeigt sich Landrat Andreas Müller, der genau wie Siegens Bürgermeister Steffen Mues und Lauf-As Sabrina Mockenhaupt die Schirmherrschaft für dieses Ereignis übernommen hat, begeistert von der Realisierung des Läufer-Mix.

Im Sinne der Inklusion werde es bei den Läufen auch keine Unterscheidung zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten mehr geben, verriet Hoffmann. Eine weitere Neuerung ist, dass es Kooperationen mit anderen Veranstaltungen geben soll. So ist geplant, das Siegener Ereignis beim Deuzer Pfingstlauf, dem Biggesee-Marathon und dem 29,5 Kilometer-Testlauf für den Köln Marathon publik zu machen, damit noch mehr auswärtige Läufer den Weg in die Krönchenstadt finden. Als dritte Neuerung wird es für den Marathon, den Halbmarathon, und 10-Kilometer-Lauf, jenseits der Vereinszugehörigkeit, erstmals eine Siegener Stadtmeisterschaft mit einer eigenen Wertung und Preisen geben. Zudem gibt es erstmals bei den Staffeln über die Halbmarathon- und die Marathondistanz eine Wertung für Familien und Firmen geben.

Alle weiteren Informationen und Anmeldungen gibt es unter www.siegener-marathon.de.

Kommentare