Polizei warnt Bevölkerung

Seil als Falle für Fahrradfahrer gespannt - dahinter steckt wirklich ein perfider Plan

+
Die Polizei warnt die Bevölkerung, nachdem unbekannte Täter es auf Fahrradfahrer abgesehen haben.

Bislang unbekannte Täter haben ein Seil gespannt, um Fahrradfahrer zu Fall zu bringen und im Anschluss auszurauben. Nun wurde erneut eine solche Konstruktion gefunden. Die Polizei warnt die Bevölkerung.

Bremen-Gröpelingen - In Bremen haben Unbekannte ein Seil gespannt und so einen Radfahrer zu Fall gebracht. Dann versuchten sie den 23-Jährigen auszurauben, wie nordbuzz.de* berichtet. Nun wurde erneut eine solche Konstruktion in Gröpelingen entdeckt. Die Polizei warnt die Bevölkerung und bittet um Hinweise.

Polizei warnt Bevölkerung: Unbekannte versuchen in Bremen Radfahrer auszurauben  

Die Polizei Bremen bittet die Anwohner rund um den Grünzug West in Bremen-Gröpelingen nach eigenen Angaben um besondere Aufmerksamkeit. Anfang Oktober brachten demnach unbekannte Täter einen 23-jährigen Fahrradfahrer durch ein gespanntes Seil zu Fall und versuchten ihn anschließend auszurauben. Anfang dieser Woche fand die Polizei erneut ein gespanntes Seil.

Täter haben es in Bremen auf Radfahrer abgesehen 

Bereits am 7. Oktober stürzte ein 23-Jähriger im Bereich Halmerweg in Bremen-Gröpelingen über ein Seil, das über den Geh- und Radweg gespannt war. Unmittelbar danach gingen drei Unbekannte den Mann an und verlangten die Herausgabe seiner Wertsachen. Durch starke Gegenwehr konnte er die Tat verhindern. Bei dem Sturz verletzte er sich jedoch so stark, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Tatverdächtigen sollen etwa 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein und schwarze Haare gehabt haben, einer von ihnen an den Seiten kurz rasiert.

Erneut Fahrrad-Falle in Bremen entdeckt 

Am Dienstag entdeckte die Polizei Bremen gegen 4.30 Uhr erneut ein Seil im Grünzug West in Bremen-Gröpelingen. Dieses war im Bereich eines Rondells in Höhe Stralsunder Straße über den dortigen Geh- und Radweg gespannt. Es ist davon auszugehen, dass dies der Versuch eines weiteren Raubes war. Die Polizei Bremen bittet um erhöhte Achtsamkeit im Grünzug West. Bei verdächtigen Beobachtungen rufen Sie bitte den Notruf 110. Wer Hinweise zu den Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Interessante Meldungen aus Bremen und der Region:

Schrecklicher Unfall: Audi S5 reißt Bäume um und fängt Feuer nahe VW-Werk - Fahrer schwer verletzt

Fünf Tote bei schrecklichen Autounfällen - Insassen sterben in brennendem Ferrari F430

Hunde haben Todesurteil schon im Mund - Polizei sucht Tierquäler nach Köder-Fund

Wurden sie provoziert? Zwei Menschen rennen bei Hamburg auf die Gleise - dann kommt ein Zug.

Ein Mercedes-SUV hat bei Bremen zwei Schiebetüren eines Edekas durchbrochen. Der Supermarkt war gut gefüllt.

Eine männliche Leiche ist in Bremen-Gröpelingen gefunden worden. Zeugen hatten den toten Körper im Grünzug West entdeckt und die Polizei alarmiert.

Ein Mann hat versucht auf einem Rewe-Parkplatz bei Bremen, Falschgeld in Umlauf zu bringen - jetzt fahndet die Polizei per Phantombild.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare