7000 Euro Schaden

Extreme Winterglätte: Unfall dank kurioser Kettenreaktion

Im rheinland-pfälzischen Contwig ereignete sich auf Grund der spiegelglatten Straßen ein kurioser Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden entstand.

Contwig - Die Winterglätte hat im rheinland-pfälzischen Contwig zu einer unglücklichen Kettenreaktion geführt. Zunächst rutschte am Freitag eine 19-Jährige mit ihrem Wagen auf einer abschüssigen Straßen gegen ein geparktes Auto, wie die Polizei in Zweibrücken am Samstag mitteilte. 

Als dann dessen Halter per Telefon verständigt wurde, fuhr dieser mit einem anderen Fahrzeug zur Unfallstelle. Dort kam er beim Wenden selbst ins Rutschen - und stieß erst gegen das Auto der Unfallverursacherin und dann gegen sein eigenes, geparktes Auto. Alle drei Fahrzeuge standen laut Polizei schließlich so dicht beieinander, dass sie wegen der Schneeglätte auf der abschüssigen Straße nicht mehr fortbewegt werden konnten. Insgesamt entstand demnach ein Schaden von rund 7000 Euro.

AFP

Rubriklistenbild: © ZB / Patrick Pleul (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.