Messer-Attacke in Berlin

Vater sticht in Einkaufszentrum mit Messer auf seine Tochter ein

Mitten in einem Berliner Einkaufszentrum hat ein Vater (75) mit einem Messer auf seine 47-jährige Tochter eingestochen.

Berlin - Die Frau wurde durch den Angriff, der sich am Dienstagmittag in einem der Geschäfte im Neuköllner Stadtteil Gropiusstadt ereignete, schwer verletzt. Zeugen griffen ein und stoppten den 75-jährigen Angreifer, wie die Polizei mitteilte. Möglicherweise verhinderten sie noch schlimmeres, hieß es.

Alarmierte Polizisten nahmen den Vater kurz nach der Tat fest. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste sofort operiert werden. Das Motiv des Täters sei noch nicht klar, sagte eine Polizeisprecherin. Vater und Tochter haben die türkische Staatsangehörigkeit. Gegen den Vater ermittelt die Kriminalpolizei wegen versuchten Mordes.

In letzter Zeit sorgten Angriffe mit Messern an mehreren Orten in Deutschland für Schlagzeilen und Diskussionen.

Eine schockierende Messerattacke am Jungfernstieg mitten in der Hamburger Innenstadt machte im April Schlagzeilen. Bei einem Familienstreit  im oberfränkischen Forchheim wurde vor Kurzem ein30-Jähriger durch eine Messerattacke schwer verletzt, wie Merkur.de* berichtet.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion