Vorfall am Bahnhof Oldenburg

Teenager macht Zigarettenpause - danach wird es sofort lebensgefährlich

+
Oldenburg: Ein Jugendlicher hat sich am Bahnhof Oldenburg an einem Zug festgehalten, der gerade losfuhr.

Weil ein Jugendlicher (17) am Bahnhof nur kurz eine Zigarette rauchen wollte, hat es fast ein Drama gegeben. 

Oldenburg - Die Zigarettenpause, die sich ein Teenager (17) am Bahnhof in Oldenburg am Sonntag, 3. Februar, gegönnt hat, wäre beinahe in einem Drama geendet, wie nordbuzz.de* berichtet. Denn der Jugendliche verpasste die Abfahrt des Zugs - und entschied sich spontan für eine halsbrecherische Aktion.

Oldenburg: Jugendlicher mit halsbrecherischer Aktion am Bahnhof

Wie die Polizei Oldenburg mitteilt, habe es der Jugendliche nach einer Zigarettenpause verpasst, rechtzeitig in den Regionalexpress am Bahnhof in Oldenburg einzusteigen. Wohl aus Sorge um sein Gepäck, das sich bereits im Zug befand, hatte der Teenager noch vergeblich versucht, die bereits verriegelten Türen zu öffnen und sich beim Triebfahrzeugführer bemerkbar zu machen. Allerdings vergeblich.

Bahnhof Oldenburg: 17-Jähriger springt auf Zug auf

Die Reaktion des 17-Jährigen war dann aber die falsche. Obwohl der Zug bereits beschleunigte, sprang der Jugendliche kurz entschlossen, sich nur an den Handgriffen des Zuges festhaltend, auf einen Seitentritt des Triebfahrzeugs auf.

Halsbrecherische Zug-Fahrt endet auf der Pferdemarktbrücke in Oldenburg

Zum Glück hatte ein aufmerksamer Bahnmitarbeiter hatte die gefährliche Aktion im Bahnhof Oldenburg beobachtet und über den Fahrdienstleiter den sofortigen Stopp des Zuges veranlasst. Nach rund 400 Metern endete die leichtsinnige Fahrt für den 17-Jährigen auf der Pferdemarktbrücke.

Durch sein unüberlegtes Verhalten hätte der junge Mann leicht zwischen Bahnsteig und Zug rutschen oder während der Fahrt abstürzen und sich dabei schwer verletzen können. Den 17-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Mehr Nachrichten aus Oldenburg und dem Norden

Plötzlich bricht ein junger Mann im Ikea-Kassenbereich zusammen. Der Grund schockiert - und der 22-Jährige wusste zunächst gar nicht, was eigentlich passiert war.

Heftig aneinander gerieten ein Auto- und ein Radfahrer. Beide lieferten sich in Oldenburg eine handfeste Schlägerei.

Unfall nach Überholmanöver: 40 Gaffer stören Helfer - drastische Maßnahme der Polizei Bremen.

*Nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare