Unheimlicher Tierbesuch

Das Rätsel um die Recklinghäuser Riesen-Heuschrecke scheint gelöst

+
Diese stattliche Heuschrecke zeigte sich bei einem Anwohner in Recklinghausen-Suderwich.

Ein Leser aus Recklinghausen-Suderwich bekam in den vergangenen Wochen mehrfach tierischen Besuch. Jetzt scheint klar zu sein, um welches tierische Exemplar sich handelt.

Recklinghausen - Wie 24VEST.de* berichtet, legen sich die Experten vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) fest: Bei der in Recklinghausen-Suderwich entdeckten Heuschrecke handelt es sich um Tettigonia viridissima, also ein Grünes Heupferd. Dies sei eine der häufigsten Arten in NRW, ihr "Gesang" sei weit hörbar - und das auch an Sommerabenden in Großstädten.

Im Laufe des Tages meldeten sich zahlreiche User und Leser aus dem ganzen Kreis Recklinghausen, die erklärten, dass das Grüne Heupferd ganz offensichtlich keine einzelne Erscheinung ist.

Ralf Wiethaup

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare