Wieder kein echter Star!

„The Masked Singer“-Finale: Alle Enthüllungen - Gewinner gekürt

+
Der Astronaut hat die erste Staffel der ProSieben-Show „The Masked Singer“ gewonnen.

„The Masked Singer“ 2019: Der Astronaut hat das Finale der neuen ProSieben-Show gewonnen. Hier gibt‘s alle Enthüllungen im Live-Ticker.

  • Der Astronaut hat „The Masked Singer“ 2019 gewonnen.
  • Im Astronauten-Kostüm steckte der deutsche Sänger Max Mutzke.
  • Der Grashüpfer (2. Platz) war Gil Ofarim.
  • Der Engel war Comedian Bülent Ceylan.
  • Das Monster war Susi Kentikian.
  • Der Kudu war TV-Moderator Daniel Aminati.

Update vom 2. August 2019, 17.30 Uhr: Die erste Staffel von „The Masked Singer“ auf ProSieben war ein voller Erfolg. Dennoch gibt es Fake-Vorwürfe gegen die neue Show, die der Sender aber prompt zurückgewiesen hat.

Update vom 2. August 2019, 13.18 Uhr: Wochenlang rätselten Fans über die Identität der Charaktere von „The Masked Singer“. Im Finale wurden die verbliebenen fünf Kandidaten nacheinander enttarnt. Unter anderem stellte sich heraus, dass Bülent Ceylan der Engel war. Er verriet, woran ihn seine Fans erkannt haben. Es ist äußerst kurios!

„The Masked Singer“-Finale: Astronaut Max Mutzke gewinnt - Starke Einschaltquote

Update vom 2. August 2019, 09.30 Uhr: Alle Masken sind gefallen! In der sechsten und letzten Folge von „The Masked Singer“ auf ProSieben wurden gleich fünf Charaktere demaskiert. Hinter dem Kudu steckte TV-Moderator Daniel Aminati, das Monster - von Showmaster Matthias Opdenhövel liebevoll „Monsterchen“ genannt - war Boxerin Susi Kentikian. Anschließend wurde auch der Engel enthüllt. Unter dem Kostum steckte Comedian Bülent Ceylan.

Im letzten Duell sangen schließlich der Grashüpfer und der Astronaut. Letzterer ging als Gewinner hervor und durfte seinen Helm noch ein paar Minuten aufbehalten. Zuvor wurde aufgelöst, wer sich unter dem Grashüpfer-Kostüm verbarg: Es war Gil Ofarim. Dann fiel auch die letzte Maske. Wie von vielen vermutet, war der deutsche Sänger Max Mutzke der Astronaut. Der 38-Jährige wurde wochenlang heiß gehandelt, kurz vor dem Finale verschob er noch ein Konzert, das zeitgleich mit der Show hätte stattfinden sollen.

Die erste Staffel von „The Masked Singer“ war ein voller Erfolg. Daher verkündete ProSieben großartige Neuigkeiten. Auch das Finale am Donnerstagabend lockte im Schnitt 4,34 Millionen Zuschauer (20,0 Prozent Marktanteil) vor die Bildschirme. Dies sei eine Steigerung von 1,18 Millionen zur Vorwoche gewesen (3,16 Millionen), teilte der Privatsender am Freitag mit. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gab es demnach mit 38,5 Prozent einen besonders guten Marktanteil. „Galaktische 54,0 Prozent verfolgen live den Moment der Momente, in dem sich der Astronaut in Max Mutzke verwandelt.“ 

Video: Gewusst? Diese Stars waren in der amerikanischen Ausgabe von „The Masked Singer“ dabei

„The Masked Singer“-Finale: Gewinner steht fest - Alle Enthüllungen im Live-Ticker

+++ Hier beenden wir den Ticker zum Finale. Gute Nacht!

+++ Hoffen wir für die zweite Staffel auf größere Namen. Das war eher Dschungelcamp-Prominenz. Aber die Unterhaltung hat gestimmt. 

+++ Im Astronauten-Kostüm steckte Max Mutzke. Er hat die erste Staffel von „The Masked Singer“ gewonnen. Keine Überraschung. Aber auch kein echter Star.

„The Masked Singer“: Gil Ofarim ist der Astronaut

+++ Gil Ofarim steckte im Grashüpfer-Kostüm. Auch keine Überraschung. Auch kein echter Star.

+++ Sieger ist der Astronaut.

+++ Jetzt naht die Entscheidung. Wer gewinnt das Finale von „The Masked Singer“? Der Grashüpfer oder der Astronaut.

+++ Auch der Astronaut legt noch mal einen emotionalen Auftritt hin. Er singt „Tears in Heaven“ von Eric Clapton.

+++ Letzter Auftritt vom Grashüpfer: Er singt noch mal „Shallow“.

„The Masked Singer“: Bülent Ceylan ist der Engel 

The Masked Singer: Bülent Ceylan ist der Engel.

+++ Keine Überraschung: Comedian Bülent Ceylan ist der Engel. Wie allgemein erwartet wurde. Und wieder kein großer Star. Jetzt heißt es wohl Gil Ofarim (Grashüpfer) gegen Max Mutzke (Astronaut).   

+++ Der Astronaut ist weiter. Besonders gut war der Auftritt des Astronauten aber wirklich nicht. Der Engel muss die Maske fallen lassen.

+++ Ruth Moschner tippt, dass Koch Nelson Müller im Astronauten-Kostüm steckt. Ihr Job bei „The Masked Singer“ ist wohl möglichst viel Unsinn zu verzapfen.  

+++ Bislang bleiben die Überraschungen im Finale von „The Masked Singer“ aus. Daniel Aminati ist der Kudu. Susi Kentikian ist das Monster. Hatten viele auch genau so erwartet. Und einen großen Star bleibt ProSieben in der ersten Staffel noch schuldig. Vermutlich ist der Astronaut Max Mutzke, im Engels-Kostüm steckt wohl Bülent Ceylan und Gil Ofarim ist der Grashüpfer.  

+++ Der Astronaut sing jetzt den „Earth Song“ von Michael Jackson.

+++ ProSieben stellt die Geduld der Zuschauer im Finale von „The Masked Singer“ ziemlich auf die Probe. Schon wieder so ein langer Werbeblock!

+++ Liebe Zeit: Der Sänger im Engel-Kostüm verhunzt den Spice-Girls-Song „Wannabe“! Ein gutes Metal-Cover geht anders. Schlimm! Das wa‘s wohl für ihn. Fast schon ein Freiticket für den Astronauten. 

„The Masked Singer“: Susi Kentikian ist das Monster

The Masked Singer: Susi Kentikian ist das Monster.

+++ Wie zu erwarten war, ist Evelyn Burdecki NICHT das Monster. Unter der Maske steckte die ehemalige Box-Weltmeisterin Susi Kentikian. Wieder kein großer Star. 

Aber immerhin: ProSieben hatte einen Weltmeister angekündigt. Susi Kentikian war von 2007 bis 2012 sowie von 2013 bis 2016 Weltmeisterin im Fliegengewicht. Man muss ihr Respekt zollen. Als Sportlerin solche guten Gesangs-Auftritte hinzulegen (okay, der letzte war Mist), das ist schon außergewönhlich. 

+++ Die nächste Maske fällt: Das Monster hat das Duell verloren.

+++ Okay, mit dieser Performance hat sich das Monster vermutlich aus dem Finale von „The Masked Singer“ geschossen. Schräg, quietschig, daneben. Der Grashüpfer darf sich freuen.

+++ Im Prinzip ist ja klar, dass Gil Ofarim der Grashüpfer ist. Deswegen eine kleine Challenge: Nennen Sie uns einen Hit von Gil Ofarim! ABER: Ohne Google zu nutzen! Sehen Sie? Ziemlich schwierig.

+++ Jetzt laufen die zwei Final-Duelle: Grashüpfer gegen Monster. Und Engel gegen Astronaut.

The Masked Singer: Daniel Aminati steckt im Kudu-Kostüm.

++ Tadaa! Der Kudu lässt die Maske fallen. Es ist Daniel Aminati. Wie von praktisch jedem erwartet. Naja, keine echte Überraschung. Und wieder kein echter Star bei „The Masked Singer“.

„ProSieben hat Kosten gespart“, witzelt ein User auf Twitter.

The Masked Singer: Daniel Aminati ist der Kudu - Finale im Live-Ticker

+++ Auch das Monster ist weiter im Finale von „The Masked Singer“ Der Kudu muss die Maske fallen lassen! Gleich werden wir sehen, ob es wirklich Daniel Aminati ist.

+++ Der Grashüpfer darf sich auch freuen. Er ist weiter!

+++ Auch der Astronaut ist im Finale von „The Masked Singer“ eine Runde weiter.

+++ Der Engel ist eine Runde weiter! Matthias Opdenhövel zieht die Bekanntgabe natürlich wieder maximal in die Länge.

+++ Jetzt gibt es die erste Demaskierung. Wen erwischt es im Finale von „The Masked Singer“ zuerst? Jeder durfte bislang mit einer Einzel-Performance auftreten. Wer bekommt die wenigsten Zuschauer-Stimmen? 

+++ Vermutlich steckt bei „The Masked Singer“ eh Max Mutzke im Kostüm des Astronauten. Der hat eine geplanten Auftritt für heute Abend abgesagt. Und sich damit wohl verraten.

+++ Oh weia! Der Astronaut war im Finale jetzt nicht so gut, wie in den bisherigen Ausgaben von „The Masked Singer“. Heute mit „Fields of Gold “ von Sting. Die hohen Töne hat er nicht so doll getroffen.    

+++ Was ist denn das für ein Auftritt vom Engel bei „The Masked Singer“? „Chop Suey“ von System of a Down. Ganz klar kein Mainstream-Auftritt. Ob er damit das Publikum für sich gewinnen kann?

The Masked Singer: Finale im Live-Ticker - Ist Heino das Monster?

+++ Ja, klar! Heino steckt unter der Monster-Maske. Den Tipp könnt Ihr Euch sparen. Der hat es nicht nötig bei „The Masked Singer“ mitzumachen. 

+++ Also mal ehrlich: Die hibbelige und überdrehte Art von Ruth Moschner nervt bei „The Masked Singer.“

+++ Leute, wenn hier noch einer auf Evelyn Burdecki als Monster tippt: Sie hat bereits auf Instagram bestätigt, dass sie es NICHT ist!

+++ Und jetzt das Monster im Finale von „The Masked Singer“ mit einer ganz eigenen Interpretation von „Crazy in Love“ von Beyonce. Naja. Muss man mögen. Das war der Grashüfer klar besser.  

+++ Obwohl klar zu sein scheint, dass der Grashüpfer Gil Ofarim ist müssen die Jury-Mitglieder natürlich spekulieren: Es fallen auch die Namen Kim Frank (Echt-Sänger), Sven Hannawald, Jorge Gonzalez und Tom Beck. 

+++ Und jetzt der Grashüpfer bei „The Masked Singer“: Wenn man genau hinhört erinnert die Stimme schon sehr an Gil Ofarim. Er singt „Sorry seems to be the hardest Word“. Aber auch Jan Josef Liefers vermuten einige Twitter-User unter dem Kostüm.

+++ Ruth Moschner meint: Thorsten Legat ist der Kudu. Aber kann der Legat sich so viel Text merken? Kann der überhaupt singen? Nee!

The Masked Singer - Finale im Live-Ticker: Wetten, der Kudu ist...?

+++ Der Auftritt von Daniel Aminati... pardon! ...vom Kudu ruft bei Twitter gemischte Reaktionen hervor. Die einen fanden die Hip-Hop-Performance stark, andere eher peinlich.

+++ Für die Twitter-User steht fest: Der Kudu bei „The Masked Singer“ kann eigentlich nur Daniel Aminati sein. Das, so meinen viele, hört man ja schon an der Stimme.  

„100% Daniel Aminati, ich leg meine Hand dafür ins Feuer“, schreibt ein Nutzer.

+++ Der Kudu mit einer Rap Performance von „Naughty By Nature“: Hip Hop Hooray. 

+++ Hah! Ein neuer Hinweis zum Kudu bei „The Masked Singer“ er präsentiert einen Riegel „Schokudulade“. Zur Erinnerung Damiel Aminati war auch mal bei der Gruppe „Chocolate“.

+++ In der Jury heute Abend: Ruth Moschner, die Expertin für F-Promis, Max Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes und Adel Tawil.

+++ Jetzt gibt es alle zehn maskierten Sänger auf einmal. Sie singen „Bohemian Rhapsody“ von Queen. Nicht jeder trifft alle Töne. Aber ordentliche Show. Auch wenn der Kakadu seinen Einsatz verpasst hat.

Finale von „The Masked Singer“: Darum ist Andreas Bourani wohl nicht der Astronaut

+++  Ist Andreas Bourani der Astronaut? Eher nicht. Bourani wird heute Abend im Sony Center in Berlin bei der Premiere von Quentin Tarantinos neuem Film „Once Upon a Time in Hollywood“ erwartet.

+++ So läuft das Finale von „The Masked Singer“ heute ab:

  • Zuerst singen die maskierten Sänger fünf Einzelsongs, dann muss einer gehen.
  • Anschließend finden zwei Duelle statt. Die jeweiligen Verlierer werden enttarnt.
  • Der Sieger von „The Masked Singer“ wird in einem finalen Duell bestimmt.

+++ Echt jetzt? Hat Annemarie Carpendale das Monster mit Martina angesprochen? Dann könnte Martina Hill unter der Maske stecken. Da ist der Annemarie aber was rausgerutscht... 

+++ In einem Red-Special präsentiert Annemarie Carpendale alle maskierten Sänger. Los geht es mit dem Monster. Von dem man sicher weiß, dass Evelyn Burdecki definitiv nicht unter der Maske steckt.

„The Masked Singer“ im Live-Ticker: ProSieben, im Finale bitte mal ein echter Promi!

+++ Willkommen zum Finale von „The Masked Singer“ 2019.

Zugegeben: Auch ohne große Promis ist die Show für ProSieben ein Mega-Erfolg: Mehr als drei Millionen Menschen schauten die vorletzte Sendung vor dem Finale. Fast wurde bei der Einschaltquote die 30-Prozent Marke geknackt. Ob das dem Sender heute mit dem Finale von „The Masked Singer“ gelingt?  

+++ Fünf maskierte Sänger sind heute noch im Finale:

  • Der Engel
  • Der Astronaut 
  • Der Grashüpfer
  • Der Kudu
  • Das Monster.

+++ Wäre es zu viel verlangt, wenn wir den Sender bitten: ProSieben, bitte, bitte gib uns doch wenigstens im Finale einen echten Star. Nicht schon wieder so einen halb bekannter Promi, der irgendwann in den 90ern oder 2000ern erfolgreich war.

Finale von The Masked Singer: Diese Promis sollen unter den Masken stecken

+++ Eigentlich ist es ja keine große Überraschung mehr, wer im Finale von „The Masked Singer“ unter den Masken steckt. In den Medien gelten diese Namen als sichere Kandidaten.

+++ Leonardo di Caprio soll der Astronaut sein. Nein, natürlich nur ein Witz. Max Mutzke soll der Astronaut sein. Für alle die ihn nicht kennen (und das dürften einige sein): Er vertrat Deutschland 2004 beim ESC. Mutzke dürfte relativ sicher unter der Maske stecken. Für den heutigen Abend hat er zudem einen Auftritt bei den „Burgfestspielen Dreichenhain“ kurzfristig abgesagt. Aus „terminlichen Gründen“ wie die Veranstalter schreiben. Max Mutzkes Konzert wäre am Donnerstag um 20.00 Uhr gewesen. Also zeitgleich zum Finale von „The Masked Singer“. Damit ist die Spannung eigentlich raus.

+++ Komiker Bülent Ceylan soll im Engel-Kostüm stecken, kursiert es hier und da.

+++ Sänger Gil Ofarim soll der Grashüpfer sein. Häh? Auch er hat wohl die besten Zeiten seiner Karriere längst hinter sich. Seitdem ist es still um ihn geworden. Zwei Sätze, die man über wirklich jeden der enttarnten „Stars“ sagen kann.

+++ Daniel Aminati soll der Kudu sein. Der ProSieben-Moderator war für den Sender eben leicht zu haben. Und Daniel Aminati freut sich sicher, wenn er demnächst mal wieder in der Münchner Fußgängerzone von jemandem angesprochen wird. „Sie sind doch der aus ‚The Masked Singer‘, oder?“ Gönnen wir es ihm.

+++ Vom Monster weiß man wenigstens schon, wer es NICHT ist: Nämlich die amtierende Dschungelkönigin Evelyn Burdecki. Die ist im Ratespiel der Fans auf der ProSieben-Seite zwar immer noch die Favoritin. Auf ihrem Instagram-Account hat sie aber schon längst klar gestellt, dass sie definitiv nicht bei „The Masked Singer“ teilnimmt:

„Ihr Lieben, hot hot hot ist es auf dem Sand, ich bleibe für immer am Strand! Wo verrate ich lieber mal nicht, aber ein Fernsehstudio ist das hier definitiv nicht! #rtl #strand #summer #NOMONSTER“

+++ Schauspielerin Jella Haase soll das Monster sein. Die kennen sie natürlich nicht, wenn sie keinen der „Fack Ju Göhte“-Filme gesehen haben. Auch Box-.Weltmeisterin Susi Kentikian gilt als heiße Kandidatin. 

„The Masked Singer“ Tipps zum Finale: Stecken diese VIPs hinter den Masken?

So läuft das Finale von The Masked Singer heute ab

+++ Das Finale von „The Masked Singer“ startet heute Abend früher als die anderen Live-Shows. ProSieben beginnt bereits um 20.00 Uhr mit der Übertragung. Zunächst zeigt der Sender 15 Minuten lang ein „red“-Spezial live aus dem Studio in Köln.

+++ „Red“-Moderatorin Annemarie Carpendale wird heute Abend auch die Viertelstunde davor moderieren. Mit Moderator Matthias Opdenhövel wird Carpendale die letzten „Secret Interviews“ der Finalisten präsentieren. Einer der fünf Maskierten wird zum Live-Talk vor Ort sein. Wer das sein wird, hat ProSieben aber noch nicht verraten.

+++ Was waren die Erwartungen zu Beginn der ersten Staffel doch riesig! Welche Stars stecken wohl unter den Kostümen? Ist Heidi Klum der Schmetterling? Ist David Hasselhoff etwa das Eichhörnchen? Oder steckt wenigstens Sophia Thomalla unter einer der Masken? Nix da! Recht schnell wurde klar: Top-Promis werden bei „The Masked Singer“ wohl nicht enttarnt. Wobei das noch vorsichtig formuliert ist. Schauen wir uns die bislang Enttarnten doch einmal an:

Auflösungen: Diese „Promis“ wurden bei „The Masked Singer“ bislang enttarnt

  • Zuerst ließ der Oktopus die Maske fallen. Darunter steckte Lucy Diakovska, die mal ein Mitglied der Girl-Group „No Angels“ war. Zur Erinnerung: Die „No Angels“ wurden im Jahr 2000 gecastet. Schon 2008 war die Gruppe karrieremäßig durch, als die „No Angels“ beim ESC den letzten Platz holten.
  • In Folge zwei steckte Susan Sideropoulos in der Schmetterlings-Maske. Die spielte vor einer Ewigkeit mal bei GZSZ mit. Sie stieg bei der Serie ein, als Bundeskanzler Gerhard Schröder in seiner ersten Amtszeit regierte. Als sie bei GZSZ ausstieg, hier unser Bundespräsident Christian Wulff. Ganz schön lange her, was?
  • In Folge drei wurde es nicht viel besser: Schauspieler Heinz Hoenig war der Kakadu. Sein größter Erfolg war eine Rolle im Kriegsfilm „Das Boot“. Im Jahr 1981...
  • Auch in Folge vier fragte sich halb Deutschland „Wer ist das denn?“, als Marcus Schenkenberg die Eichhörnchen-Maske ablegte. Wir lösen auf: Er war früher mal ein sehr gefragtes Topmodel. Zu einer Zeit, als unser Bundeskanzler noch Helmut Kohl hieß. Wo, verdammt nochmal, hat ProSieben diese ganzen Leute eigentlich ausgegraben. Haben die bei Google „Was macht eigentlich“ eingegeben?
  • Ach so, in Folge fünf dann fast so was wie ein Star: Volksmusikerin und Moderatorin Stefanie Hertel war der Panther

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare