Geschichtsstunde

Woher kommen die Ziffern beim Porsche 911?

+
Den Porsche 911 kennt jeder - aber auch die Geschichte dazu?

Der "Neunelfer" ist das wohl bekannteste Fahrzeug des Herstellers Porsche. Doch woher stammt der nun berühmte Modell-Name "911"?

Vom Porsche 911 hat so ziemlich jeder schon einmal gehört. Bei ihm handelt es sich um das bekannteste Modell des Stuttgarter Automobilherstellers. Doch wussten Sie, dass er ursprünglich einen anderen Namen tragen sollte?

Porsche 911: Woher stammt die Bezeichnung?

Das "Urmodell" des Neunelfer war nämlich noch der Porsche 901. Dieser wurde am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobilausstellung, kurz IAA, in Frankfurt vorgestellt. Im Oktober 1964 präsentierte Porsche den 901er, der kurz zuvor in Serienproduktion ging, auch auf dem Pariser Automobilsalon, wo der französische Autohersteller Peugeot auf die Bezeichnung des Porsches aufmerksam wurde.

Wie sich herausstellte, hatte Peugeot sich nämlich sämtliche Rechte an dreistelligen Zahlen mit der "0" in der Mitte für seine Fahrzeugmodelle gesichert, sodass es Porsche unmöglich war, den Modellnamen "901" zu behalten. Die damalige Verkaufsleitung bei Porsche kam deshalb auf die pragmatische Idee, die "0" durch eine "1" zu ersetzen, um sich einen zu großen Aufwand bei der Änderung der vorbereiteten Drucksätze für die Verkaufsunterlagen zu ersparen. Wie der Hersteller selbst berichtet, wurde die Namensänderung am 22. Oktober 1964 vorgenommen - am selben Tag wurde einer der ersten "Neunelfer" mit der Fahrgestellnummer 300 057 gebaut. Heute ist dieser Wagen der ganze Stolz des Porsche Museums.

Auch interessant: Porsche-Fahrer will "Familien-Kombi" in die Schranken weisen - und erlebt sein blaues Wunder.

Der Porsche 904 und der Porsche 906 mussten in diesem Zuge ebenfalls umbenannt werden und sind heute als Carrera GTS und Carrera 6 bekannt. Die Modelle 907, 908 und 909 durften allerdings ihre Namen behalten, da es sich bei ihnen um Rennwagen ohne Straßenzulassung handelt und somit keine Verwechslungsgefahr mit den Modellen von Peugeot bestand.

Lesen Sie auch: Einfach dreist: Porsche-Fahrerin blockiert Krankenwagen den Weg - dann wird sie noch penetranter.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare