„Lebens.Kunst.Weisheit“

Ausstellung der KEB im „nahdran“ in Betzdorf zu sehen

Betzdorf. Die Ausstellung „Lebens.Kunst.Weisheit“ der KEB in Betzdorf ist vom 6. bis 16. Juni in Betzdorf zu sehen. „Sie beschäftigt sich mit der Weisheitsliteratur der Bibel und spannt den Bogen in unsere Zeit und Gesellschaft“, so die KEB in ihrer Einladung.

Das Eingangsportal und die sieben Themensäulen der Ausstellung sind auf mehrere Orte aufgeteilt: Neben dem „nahdran“ (Bahnhofstraße 2-4) als Hauptausstellungsort, sind Themensäulen im Weltladen (Bahnhofstraße 9), in der Buchhandlung MankelMuth (Bahnhofstraße 11) und der Ökumenischen Stadtbücherei (Decizer Straße 3) zu finden. Geöffnet ist das „nahdran“ am 6.und 7. Juni sowie vom 11. bis 14. Juni, jeweils zwischen 10 und 17 Uhr. Bei den anderen Ausstellungsorten sind die individuellen Öffnungszeiten zu beachten.

Das „nahdran“ in Betzdorf, ist ein Kooperationsprojekt von Dekanat Kirchen, Lebensberatung Betzdorf und Caritas ist. Für die Veranstaltungen, die als Begleitprogramm zur Ausstellung angeboten werden, konnten sowohl ehren-, als auch hauptamtliche Mitarbeiter der Kooperationspartner gefunden werden. Zu folgenden Veranstaltungen, die als Begleitprogramm zur Ausstellung alle im „nahdran“ angeboten werden, ist jeder ohne Voranmeldung eingeladen und herzlich willkommen:

Freitag, 7. Juni, 17 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Einführung durch Georg Falke, der die Ausstellung mit konzipiert und entworfen hat.

Dienstag, 11. Juni, 19.30 Uhr: Bibelabend „Frauenweisheiten“ mit Ulrike Ferdinand.

Mittwoch, 12. Juni, 10, 11 und 12 Uhr: Biblische Lesung aus dem Buch Kohelet (Prediger Salomo) „Alles ist Windhauch…“ mit Günter Penno.

Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr: Kabarettistische Lesung „Alles hat seine Zeit“ mit Karin Zimmermann.

Sonntag, 16. Juni, 17 Uhr: gottesdienstlicher Schlussimpuls zum Abschluss mit Georg Krämer und Ulrike Ferdinand.

Gruppen oder Schulklassen, die einen individuellen Besuchstermin vereinbaren möchten, wenden sich bitte an Pastoralreferentin Ulrike Ferdinand, Tel. 02741/9387812 oder ulrike.ferdinand@bistum-trier.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare