Historischer Sonderzug

Mit einer Diesellok 212 309 in altroter Originallackierung geht es nach Montabaur.

Im Stil der 70er Jahre veranstalten die Interessengemeinschaft (IG) Westerwald-Querbahn und die Eisenbahnfreunde Betzdorf eine Sonderfahrt in den Westerwald mit einer historischen Lok. Ablass ist das 100-jährige Jubiläum der Strecke Westerburg - Montabaur.

Mit der Diesellok 212 309 in altroter Originallackierung und den dazu passenden stilgerechten Nahverkehrsumbauwagen geht es am Sonntag, 13. Juni, zur Westerwald-Querbahn nach Montabaur. Die Fahrt verläuft ab Siegen über die Dillstrecke nach Wetzlar und weiter über Lahntalbahn und Unterwesterwaldbahn nach Montabaur. Von dort aus geht es zunächst über Siershahn zur Brexbachtalbahn nach Ransbach-Baumbach, wo der Zug dann wendet und in Richtung Wallmerod fährt.

Auf der Westerwald-Querbahn finden an diesem Tag Pendelfahrten mit dem Sonderzug zwischen Montabaur und Wallmerod statt. In Wallmerod ist eine Oldtimerausstellung zu sehen, ein historischer Bus pendelt von dort nach Westerburg, wo das Eisenbahnmuseum geöffnet hat. Weiterhin sind auch Zubringerfahrten von der Brexbachtalbahn nach Montabaur geplant.

Zustieg vielerorts möglich

Ein Zustieg ist möglich in Siegen (7.45 Uhr), Dillenburg (8.20 Uhr), Herborn (8.30 Uhr), Wetzlar (8.55 Uhr), Weilburg (9.30 Uhr) und Limburg (10.15 Uhr). Die Fahrpreise betragen ab Siegen, Dillenburg und Herborn für Erwachsene 40 Euro, für Kinder (6 bis 14 Jahre) 20 Euro und für Familien bis drei Kinder 100 Euro. Ab Wetzlar, Weilburg, Limburg zahlen Erwachsene 30 Euro, Kinder 15 Euro und Familien 80 Euro.

Im Fahrpreis enthalten ist auch eine Pendelfahrt von Montabaur nach Wallmerod und zurück. Unterwegs ist im Zug für das leibliche Wohl der Fahrgäste bestens gesorgt. Informationen sowie Fahrkarten gibt es unter Tel.: 0175/5672539, info@westerwald-querbahn.de oder unter www.westerwald-querbahn.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare