25 Jahre Ökoprojekt

Der Caritasverband Betzdorf lädt herzlich zum Jubiläum "Jugend braucht Perspektive - 25 Jahre Ökoprojekt" ein. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 29. April, ab 15 Uhr im Barbarasaal der Stadthalle Betzdorf.

Das Ökoprojekt möchte zwei Probleme unserer Zeit lösen: Jugendarbeitslosigkeit und Naturschutz. Dazu wird schwer vermittelbaren und deshalb arbeitslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 30 Jahren im Rahmen von Projekttätigkeiten eine "Arbeitsmarktreife" vermittelt. Ihre Chancen sollen dadurch deutlich erhöht werden, einen Ausbildungsplatz oder eine anderweitige sozialversicherungspflichtige Arbeitsstelle zu erhalten. Gefördert wird das Projekt von der ARGE und dem Europäischen Sozialfond (ESF).

Die Jubiläumsveranstaltung beginnt mit der Begrüßung durch Paul Freyaldenhoven, dem Vorsitzenden des Caritasverbands Rhein-Wied-Sieg. Dann wird der Film "Das Ökoprojekt - ein Sprungbrett ins Leben" gezeigt. Im Anschluss referiert Rita Schneider-Zuche, Abteilungsleiterin im Caritasverband für die Diözese Trier. Statements wird es von Heiner Kölzer, ARGE- Geschäftsführer, Leonhard Epping, Bevollmächtigter der IG Metall, sowie Monika Lautwein und Dr. Frank Wörner von der Caritas Betzdorf geben. Die anschließende Diskussion leitet Rudolf Düber, Caritas-Geschäftsführer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare