Karneval in der Region: Angriffe auf Rettungskräfte in Scheuerfeld und Malberg

+

Scheuerfeld/Malberg - Überall in den Region feierten die Jecken am Wochenende die fünfte Jahreszeit. Dabei ging es aber teilweise alles andere als friedlich zu: Bei den Karnevalsfeiern in Scheuerfeld und Malberg wurden am Wochenende Rettungskräfte von Betrunkenen angegriffen.

Ein offensichtlich betrunkener Mann wollte am Samstagabend in Scheuerfeld am Festzelt zu seiner Freundin, die sich zur Behandlung im Krankenwagen befand. Hierbei griff er zunächst einen Rettungssanitäter an, der ihm helfen wollte und schubste diesen weg. Danach begab er sich Richtung Rettungswagen und griff dort den zweiten Rettungssanitäter an, packte ihn am Kragen und drückte ihn weg, bevor er von der vor Ort befindlichen Security festgehalten werden konnte. Auf den jungen Mann wartet nun ein Strafverfahren.

Die am Festzelt in Malberg eingesetzten Rettungssanitäter wurden zu einer Schlägerei gerufen, da dort wohl Personen verletzt wurden. Im Rahmen des Einsatzes drehte ein Rettungssanitäter einer männlichen Person den Rücken zu. Dies nutzte dieser aus, um dem Sanitäter mit der Faust gegen den Hinterkopf zu schlagen. Der Sanitäter wurde leicht verletzt, die Person festgenommen. Der junge Mann wurde später seinen Eltern übergeben, eine Strafanzeige wurde erstellt. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare