"Kein Konsumtag"

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in der Region Betzdorf/Kirchen spricht sich in einer Erklärung an ihre Mitgliedsgemeinden gegen die Nutzung des Sonntags als "Konsumtag" aus.

Durch die Abstimmung der Kommunen in der Region werde der Sonntag als Ruhetag faktisch ausgehebelt, denn fast jedes Wochenende könne in einer Gemeinde der Umgebung eingekauft werden, meint die ACK. So werde der Sonntag als geschenkte Frei-Zeit missachtet, sein dauerhafter Schutz permanent in Frage gestellt und das Leben immer weiter ökonomisiert. "Wir wehren uns dagegen, dass unsere Kinder und Jugendlichen mit dem Eindruck aufwachsen sollen, dass eine Anhäufung von Waren heilsames Wachstum und wahres Glück für alle verspricht", heißt es in der Erklärung. "Menschen brauchen gemeinsame produktions- und konsumfreie Zeiten, um über die Gefahren des rastlosen Verbrauchens von Lebenszeit, Arbeitskraft und Natur nach zu denken." Ihre Mitgliedsgemeinden ruft die ACK deshalb zur kritischen Besinnung und zum gemeinsamen Widerspruch auf. Sie spricht sich für Gespräche mit Politik und Verbänden aus und erwartet, dass ihre Mitgliedsgemeinden ihre Erklärung diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare