"Pippis" verwandelten das Betzdorfer Rathaus in Taka-Tuka-Land

+

Betzdorf. "Rathaus wach auf"  so tönte es an Altweiber lautstark durch die Flure des Rathauses in Betzdorf.Bürgermeister Bernd Brato und seine männliche Belegschaft hatten keine Wahl, sie mussten sich dem weiblichen Geschlecht unterordnen, die das Rathaus ganz nach dem Motto „Ich mach mir das Rathaus, wie es mir gefällt“ in ein „Taka-Tuka-Land“ verwandelten.

Die Mitarbeiterinnen waren außer Rand und Band, zogen ausgestattet mit Sekt und Trillerpfeifen durch die Büros und sorgten dafür, dass keiner der männlichen Kollegen auch nur den Hauch einer Chance hatte, sich unter dem Schreibtisch oder im Aktenschrank zu verstecken. Wehe dem, der so leichtsinnig war, eine Krawatte zu tragen: „Schnipp-schnapp“ hatte sich das Thema erledigt und die abgeschnittenen Trophäen zierten die mitgeführte Leine zwecks Abschreckung. Der Ratssaal in Betzdorf war nicht wiederzuerkennen, ausgestattet mit Stehtischen, einladendem Buffet und kunterbunt geschmückt, war er der richtige Rahmen für das ausgelassene Treiben, das so gar nichts mehr mit trockenem „Bürokram“ zu tun hatte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare