Die Proben laufen

Wie auch Svenja, Franca, Alina, Luisa, Julius, Johannes, Linus, Palina, Leonie, Paula und Jana, die beim Wintermärchen Tänzer im 'Schneeflockenballett' sind, freuen sich die Kinder auf das große Musikschulmärchen 'Der kleine Igel und das große Geschenk'.

Das musikalische Märchen "Der kleine Igel und das große Geschenk" feiert Ende Januar Premiere. Rund 50 Schüler der Kreismusikschule fiebern den vier Aufführungen in Altenkirchen, Horhausen, Wissen und Betzdorf entgegen und freuen sich schon auf viel Publikum.

Frei nach dem Bilderbuch "Der kleine Igel und das große Geschenk" ist ein Wintermärchen mit Musik entstanden, das sicher viele Familien ansprechen wird. Im Mittelpunkt des Projektes steht der kleine Igel, dessen Nest vom Sturm zerstört wurde und der sich jetzt in dicker Winterkleidung auf den Weg zu seinem Freund Dachs macht. Doch unterwegs gibt es viele große und kleine Tiere, die Mütze, Schal und Handschuhe vielleicht noch besser brauchen können. Die "Sterntaler-Adaption" wird auf der Bühne pantomimisch dargestellt und mit Blockflöten-, Gitarren- und Streichermusik live untermalt.

Musik und Kunst zusammen

Während Bühne und Musik vom "Wintermärchen-Team" der Kreismusikschule betreut werden, sorgt die Jugendkunstschule im Kreis Altenkirchen für die künstlerische Ausstattung. Die Gesamtleitung hat Julia Hilgeroth-Buchner.

Nun steigt die Aufregung: In der Hauptprobe werden Darsteller, Tänzer und Musiker erstmals aufeinander treffen und mit Live-Musik tanzen. Dann werden sie sehen, was die Schauspieler und Musiker in ihren ausführlichen Proben einstudiert haben und staunen, wenn sich die einzelnen Teile zum großen Gesamtkunstwerk zusammen setzen.

Das Wintermärchen mit dem "Schneeflockenballett" wird an folgenden Terminen aufgeführt: Samstag, 30. Januar, Premiere in der Stadthalle Altenkirchen; Sonntag, 31. Januar, im Kaplan-Dasbach-Haus, Horhausen; Samstag, 6. Februar, im katholischen Pfarrheim in Wissen; Sonntag, 7. Februar, in der Stadthalle Betzdorf. Der Beginn ist jeweils um 16 Uhr, der Einlass ab 15.30 Uhr. Karten zum Preis von zwei Euro für Musikschüler, vier Euro für alle anderen Kinder oder sechs Euro für Erwachsene gibt es unter anderem in der Buchhandlung Sarrazin in Betzdorf und an der Tageskasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare