Verteidigung unmöglich: Scheuerfelder Gemeindehaus in Rekordzeit erobert

Scheuerfeld. Ortsbürgermeister Harald Dohm konnte das Gemeindehaus in der Kirchstraße 4 am Altweibermorgen nicht lange verteidigen. Er hatte keine Chance gegen die Übermacht der FWG-Volkstanzgruppe, der Abordnung des KV Scheuerfeld mit seinen Tollitäten und den Kindern der Grundschule und Kindertagesstätte.

Zwar war ihm VG-Bürgermeister Bernd Brato zur Hilfe geeilt, aber im Nu war das Gemeindebüro der Ortsgemeinde Scheuerfeld gestürmt. Obermöhne Marita Keuser-Schaefer nahm in ihrer Eroberungsrede die vielen Bauaktivitäten in der Ortsgemeinde aufs Korn.

Die FWG-Volkstanzgruppe, eine Abordnung des KV Scheuerfeld und die Kinder der Grundschule und Kindertagesstätte nahmen das Gemeindehaus ein.

„Wie hieß der Slogan bloß? Ach ja, wir kleckern nicht, wir sind schon groß! Dagegen sind die Betzdorfer arme Hunde, die machen Reklame für die blaue Stunde“, rief sie in die Runde.

Die in bezaubernde original Hawaii-Kleider gehüllten FWG-Frauen überreichten beiden Bürgermeistern Baströcke und Blumenketten und forderten sie zum Mittanzen bei ihrem Showtanz auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare