Schwelgen in Melodien

Bei 'Harmony Academy' steht der Barbershop-Gesang im Mittelpunkt.

Zu einem außergewöhnlichen Konzert lädt der Kleinkunstverein "Die Eule" Betzdorf am Freitag, 23. April, ab 20 Uhr in die Scheune des Breidenbacher Hofs in Betzdorf ein. Unter dem Motto "Zuhören ? Träumen ? Genießen!" präsentiert der Verein das A-Capella-Quartett "Harmony Academy" und die Nachwuchs-Pianistin Marie-Christin Schnell.

Das Quartett "Harmony Academy" besteht sei 1983 und hat sich in den Jahren ihres Bestehens einen eigenen Stil erarbeitet. Ein breit gefächertes Repertoire, verbunden mit einer humoristischen Präsentation geben dem Konzert ein individuelles Flair. Der musikalische Bogen des Quartetts ? das der eine oder andere auch schon im Fernsehen gesehen oder Radio gehört haben dürfte - reicht von mittelalterlichen Madrigalen über klassische Gesangsstükke und Lieder aus dem England der Königin Victoria bis hin zu Evergreens und modernen Liedsätzen.

Im Zentrum aber steht einer der wenigen echten amerikanischen Musikstile: der Barbershop-Gesang. Hervorgegangen aus einem Genre des vornehmlich New Yorker Unterhaltungstheaters summte man die Melodien während der Wartezeit im Friseurladen (Barbershop). "Harmony Academy" hat diese leichte, beschwingte Musik perfektioniert und macht sie zu einem lebendigen, mal fröhlichen, mal melancholischen Hörgenuss.

Die Gruppe löst sich während des Konzertes mit Marie Christin Schnell ab, einer Nachwuchs-Pianisten. Unter ihren Händen erhält das Instrument so etwas wie eine Seele. Leise und zerbrechlich, furios und wild - die gesamte Klangfülle des Instruments wird hier lebendig. Mit einem abwechslungsreichen Kaleidoskop an Klavierstücken aus den verschiedensten Epochen lädt die junge Künstlerin dazu ein, sich einfach in ein Bett wunderschöner Melodien fallen zu lassen und zu träumen. Der Eintritt zum Konzert beträgt zehn Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare