Udo-Hits und Spingmäuse

Wieder mit zwei eigenen Events: Stadthalle Betzdorf stellte Programm vor

Die Udo-Jürgens-Tribute-Band "SahneMixx" begeistert das Stadthallen-Publikum am 12. Mai.

Betzdorf. Von Schlager über Klassik bis Impro-Comedy: Die Stadthalle Betzdorf hat auch für das Jahr 2018 eine vielfältige Mischung an Veranstaltungen für die Besucher zusammengestellt. Julia Wisser vom City-Management Betzdorf, Christoph Düber und Uschi Knautz (Okay-Veranstaltungen) stellten jetzt das Programm vor.

Im Mittelpunkt standen dabei die zwei Eigenveranstaltungen, die die Stadthalle organisiert hat. „Ein großes Highlight ist für uns in diesem Jahr die Udo-Jürgens-Tribute-Band“, so Uschi Knautz. Den Organisatoren ist es gelungen, die renommierte Cover-Band „SahneMixx“ in die Stadthalle zu holen (12. Mai). Das Konzept: 20 bis 30 Musiker stehen mit Sänger Hubby Scherhag auf der Bühne und spielen die größten Hits des Schlagersängers – natürlich original mit dem berühmten weißen Flügel und Bademantel-Finale.

„Der Udo war ja schon immer ein Fall für die Frauen", schmunzelt Uschi Knautz. Und da das Konzert einen Tag vor Muttertag stattfindet, erhalten alle weiblichen Besucherinnen an diesem Abend auch ein Glas Sekt.

Die zweite Eigenveranstaltung der Stadthalle ist in diesem Jahr wieder das Springmaus-Improvisationstheater aus Bonn, das am Nikolaustag, also am 6. Dezember, mit dem Programm „Merry Christmaus“ in Betzdorf zu Gast sein wird. Seit 1982 ist die Gruppe mit verschiedenen Live-Programmen in ganz Deutschland unterwegs. Comedians wie Dirk Bach, Ralf Schmitz oder Bernhard Hoëcker haben bei der Springmaus ihre Karriere begonnen.

Nicht nur als Nikolausgeschenk, sondern auch für Firmen eigne sich die Vorstellung als vorweihnachtlicher Ausflug mit der Belegschaft, so die Organisatoren unisono.

Neben den beiden Eigenveranstaltungen hat die Stadthalle aber auch weitere hochkarätige Veranstaltungen und Konzerte zu bieten. Die Theatergemeinde präsentiert zum Beispiel am 17. April das Stück „Kontakte“ und auch die Musikgemeinde hat wieder einige hochkarätige Konzerte im Angebot. Auch heimische Musikgruppen wie die @coustics (23. März), der Musikverein Scheuerfeld (15. April) oder der Chor „Haste Töne“ (20. und 21. April) geben sich in der Stadthalle das Mikro in die Hand.

Im September strapaziert Jürgen von der Lippe mit seinem Programm „Voll Fett“ die Lachmuskeln der Besucher und „Feuerwehrmann Sam“ rettet am 23. September (Zusatztermin) nochmal den Zirkus.

Neuland wagt das Stadthallen-Team mit dem „Loud & Proud“-Festival des CVJM, das erstmals aus Platzgründen aus Daaden „ausquartiert“ werden musste. Auch die Boxgala in zusammenarbeit mit dem Boxclub Herdorf findet im Oktober wieder einen Platz im Programm – diesmal sogar mit einer Meisterschaft. „Das ist für uns auch eine echte Herausforderung, die Stadthalle mal so ganz anders zu gestalten“, freut sich Christoph Düber schon jetzt auf das Box-Event.

Außerdem wurde in der Stadthalle auch fleißig an den Sitzplatz-Kapazitäten gefeilt: Bisher konnten rund 450 Gäste bei Veranstaltungen an Tischplätzen bewirtet werden. Nun haben die Organisatoren zusätzliche 100 Plätze geschaffen – und zwar auf der Empore. Diese Bereiche können auch für das Konzert von „SahneMixx“ gebucht werden. „Für Firmen können wir da auch VIP-Bereiche schaffen“, so Düber.

Nun solle in diesem Jahr noch ein neues Beleuchtungskonzept für den Barbarasaal her, so Julia Wisser. „Auch die Wandgestaltung soll an die im großen Saal angepasst werden – dann sind wir in der Stadthalle überall auf dem neuestens Stand.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.