800 Jahre Burbach & 50 Jahre Gemeinde Burbach

Auch in Oberdresselndorf wurde Jubiläums-Linde gepflanzt

+
Die Verantwortlichen pflanzten in Oberdresselndorf eine Linde.

Oberdresselndorf. In Oberdresselndorf steht jetzt auch - in der Nähe des Denkmals - eine Linde, die anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten zu „800 Jahre Burbach & 50 Jahre Gemeinde Burbach“ gepflanzt und von der Gemeinde dafür gestiftet wurde. Nach Holzhausen und Lützeln war es die dritte Baumpflanzung in diesem Rahmen.

Rund 40 interessierte Oberdresselndorfer Bürgerinnen und Bürger sahen zu, wie die Erste Stellvertretende Bürgermeisterin Heide Heinecke-Henrich, Ortsvorsteher Erich Otto, Klimamanager Janis Dinter und Vertreter des Heimatvereins Oberdreselndorf bei der Pflanzung selbst Hand anlegten.

Ortvorsteher Erich Otto betonte unter anderem die Geschichtsträchtigkeit des Platzes, an dem die Linde nun stehe, da sich früher an dieser Stelle ein Friedhof befand. Heide Heinecke-Henrich richtete anschließend ihr Grußwort im Namen der Gemeinde an alle Anwesenden.

Der Nachmittag setzte sich mit einer Wanderung entlang der Gemarkungsgrenzen von Oberdresselndorf fort, die gleichzeitig auch Landesgrenzen nach Hessen und Rheinland-Pfalz sind. Erich Otto führte diese Wanderung und wies dabei vor allem auf die Grenzsteine hin, die aus dem 14. und 19. Jahrhundert stammen. Der Tag klang dann mit einem gemeinsamen Grillen am Aussichtspunkt „Höppches Hain“ aus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare