Drei Einbrüche im Burbacher Gemeindegebiet - Polizei hofft auf Hinweise

+

Burbach. Im Tatzeitraum zwischen vergangenem Samstag, 17 Uhr, und Montag, 17 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in das Feuerwehrgerätehaus in Würgendorf an der Dillenburger Straße ein.

Innerhalb des Gebäudes wurden rund 50 Umkleidespinde aufgebrochen und vorgefundenes Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden bei diesem Einbruch wird auf circa 4000 Euro geschätzt.

In Burbach in der Langenwaldstraße hebelten Unbekannte am Montag in der Zeit zwischen 17 und 21 Uhr die Terrassentüre zum Büroraum des dortigen Waldparks auf. Augenscheinlich wurde allerdings bei diesem Einbruch nichts entwendet, jedoch ein Sachschaden von 1000 Euro angerichtet. Hier wurde von Zeugen ein möglicher Verdächtiger beobachtet, der circa 1.90 Meter groß war und blonde, kurze Haare hatte.

Ebenfalls in der Langenwaldstraße und ebenfalls am Montag - in der Zeit zwischen 11.30 und 23.30 Uhr - "knackten" und entwendeten Unbekannte ein Vorhängeschloss eines dortigen Ziegengeheges.

Wie die alarmierte Polizei vor Ort feststellen konnte, führten in dem Ziegengehege frische Schuhabdruckspuren zunächst in den offenen Ziegenstall und von dort aus dann über die Umzäunung zu dem vorgenannten Waldpark.

Sachdienliche Hinweise zu allen drei Einbrüchen bzw. zu dem großen blonden Verdächtigen nimmt das Siegener Kriminalkommissariat 5 unter Tel. 0271/7099-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare