„Es geht stetig weiter“ : CDU erfreut über Fortschritte an der Hickengrundhalle

Reiner Teichmann und Rudi Georg machten sich jetzt ein Bild von den Arbeiten in und an der Hickengrundhalle.

Niederdresselndorf. Die Niederdresselndorfer CDU-Fraktionsmitglieder Reiner Teichmann und Rudi Georg (zugleich Ortsvorsteher) begutachteten jetzt die voranschreitenden Arbeiten in der Turnhalle und um die Hickengrundhalle herum.

Die Turnhalle wird seit einigen Wochen saniert, nachdem nach Starkregen Schmutzwasser unter anderem den kompletten Hallenboden derartig beschädigt hatte, dass dieser vollständig erneuert werden musste. Verwaltung und Politik hatten daraufhin sehr zeitnah die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt, um die Turnhalle möglichst schnell wieder zu sanieren.

„Man sieht, dass es stetig weiter geht und ich hoffe, dass die Turnhalle den Sportvereinen schon sehr bald wieder zur Verfügung steht“, freut sich Ortsvorsteher Rudi Georg. Auch um die Hickengrundhalle herum sind Fortschritte erkennbar. Die Burbacher CDU hatte Ende 2016 beantragt, die noch ausstehenden Bauarbeiten vor der Hickengrundhalle dafür zu nutzen, dort durch die Anlegung eines so genannte Schotterrasens zusätzliche Parkplätze zu schaffen und hatte die dafür erforderlichen Mittel im Haushalt bereitgestellt. Grund dafür war, dass insbesondere bei größeren Veranstaltungen in der Hickengrundhalle, durch auf der Fahrbahn parkende Fahrzeuge gefährliche Situationen entstehen können.

Hinter der Halle wurden bereits über 30 weitere Parkplätze geschaffen. Die Parkplätze vor der Halle werden im Frühjahr 2018 angelegt. „Es wird noch etwas dauern, bis alle Parkplätze fertiggestellt sind und der Schotterrasen für Autos befahrbar ist. Trotzdem sind wir froh, dass in absehbarer Zukunft diese Gefahrenstelle entschärft wird. Das war uns ein besonderes Anliegen“, so Reiner Teichmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare