Förderbescheid übergeben

Gemeinde  Burbach erhält 1,8 Millionen Euro für innovative Klimaschutzprojekte

+
Bürgermeister Christoph Ewers nahm heute den Förderbescheid von Staatssekretär Christoph Dammermann (r.) entgegen.

Burbach – Die Gemeinde Burbach erhält für die Umsetzung ihrer innovativen Kli-maschutzprojekte mehr als 1,8 Millionen Euro von Land und der Europäischen Union. Das teilt das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit. Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann überreichte am Donnerstag den Förderbescheid.

„Effektiver Klimaschutz findet vor Ort in den Städten, Gemeinden und Kreisen statt“, sagte Dammermann. Die heute ausgezeichneten Kommunen sind mit tollen Konzepten, Ideenreichtum und Motivation an das Thema herangegangen. Ich hoffe, dass ihr vorbildliches Engagement viele Nachahmer finden wird.“

Schwerpunkt des Projektes „Klima-Symbiosen im Quartier Burbach-Mitte“ ist die Sanierung des Rathauses. Zugleich wird ein Nahwärme-netz in einem Gebiet mit einer Mischung aus Wohnbebauung, öffentlichen Gebäuden und Gewerbe errichtet. Weitere Maßnahmen zur klimagerechten Quartiersentwicklung ist der Ausbau der E-Mobilität, Bildungs-, Beratungs- und Informations-Angebote sowie gemeinschaftliche Klimaanpassungsprojekte.

27 Projekte werden gefördert

Der Projektaufruf „KommunalerKlimaschutz.NRW“ wurde bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Insgesamt haben sich an den beiden Projektaufrufen 87 Kommunen beteiligt. Davon wurden durch eine unabhängige Jury 27 Projekte mit 33 Kommunen zur Förderung empfohlen. Bei manchen Projekten arbeiten mehrere Kommunen zusammen.

Für die Förderung stehen180 Millionen Euro Landesmittel und Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare