Hoher Sachschaden, keine Verletzten 

Mit dem Jaguar im Kreisverkehr auf der B 54 „gelandet“

Ein Jaguar durchbrach den Betonabweiser des Kreisels an der B 54 Kalteiche. Bei dem Unfall entstand hoher Sachschaden.

Burbach. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer war mit seinem  Jaguar vom Westerwald über die B 54 kommend in den Kreisel hinein gefahren, der auch zur Autobahn führt.

Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 37-jährigen Pkw-Fahrerin, die sich bereits im Kreisverkehr befand. Der Jaguar-Fahrer kollidierte mit dem Wagen der Frau, woraufhin sein Pkw gegen den 60 Zentimeter hohen Betonabweiser und ein Warnschild krachte, den Abweiser überfuhr und schließlich innerhalb des Kreisels zum Stehen kam. 

Nach Auskunft der Polizei entstand alleine am Jaguar ein Sachschaden von rund 23.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Wegen der Aufräumarbeiten mithilfe eines Abschleppunternehmens musste die B 54 im Bereich des Kreisverkehrs kurzfristig voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare