Neue Staffel startet am Sonntag bei SAT1

"Möchte mein Leben verändern": 24-jähriger Burbacher macht bei „The Biggest Loser“ mit

+
157 Kilogramm bringt Flo momentan auf die Waage. Das soll sich ändern. Der Burbacher hat sich für die TV-Show „The Biggest Loser“ beworben.  

Burbach. Die Abnehm-Show „The Biggest Loser“ startet am Sonntag, 3. Februar, in ihre 10. Staffel. Mit dabei ist der 24-jährige Disponent Flo aus Burbach. Gemeinsam mit den Sport- und Ernährungsprofis möchte er seinen Kilos den Kampf ansagen.

157 davon bringt der junge Mann momentan auf die Waage – viel zu viel. Das soll sich mithilfe der TV-Show ändern: „Ich mache bei ,The Biggest Loser’ mit, weil ich mein Leben verändern möchte. Ich möchte das Positive in mir auch nach außen strahlen. Ich möchte aus mir herauskommen und meine Angst verlieren. Ich möchte selbstbewusst durchs Leben gehen“, erklärt Flo seine Motivation. Eine dreistellige Kilogramm-Zahl soll nach der Teilnahme definitiv nicht mehr auf der Waage blinken.

Doch erst einmal muss Flo ein dreitägiges Bootcamp in München überstehen: Denn von den insgesamt 50 angetretenen Kandidaten erhalten nur 18 die Chance, in das andalusische Abnehm-Camp einzuziehen und so in die Fußstapfen von Vorjahressieger Saki – er reduzierte sein Gewicht um fast 50 Prozent von 189,6 kg auf 95,1 kg – zu treten und nebenbei auch noch eine Prämie von 50.000 Euro einzukassieren.

Wer nach Spanien mitkommen darf, entscheidet das erfahrene Trainer-Duo Ramin Abtin und Mareike Spaleck, das den Kandidaten neben Camp-Chefin und Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss wieder mächtig Feuer unter dem Allerwertesten machen wird. „Die kommenden drei Tage werden extrem hart für die Bewerber. Wer das übersteht, ist bereit dazu in Andalusien Gas zu geben. Man sieht auch schon den einen oder anderen, der da schon an sich selbst kratzt. Da muss man schauen, ob er es wirklich schafft. Für uns ist es wichtig, wer uns wirklich braucht.Für wen ist es essentiell und die letzte Chance? Wer schafft es doch zuhause?“, erläutert Mareike Spaleck. Neben der Sportlichkeit sei auch die mentale Stärke ein wichtiges Auswahlkriterium.

Flo will kämpfen, bis nach Spanien. „Ich möchte zeigen, dass ich ehrgeizig bin und etwas für mich verändern möchte“, sagt der 24-Jährige. Sollte er es schaffen und sein Zielgewicht erreichen, möchte er sich unbedingt seinen Traum von einem Fallschirmsprung erfüllen. Den kann er aufgrund seines Körpergewichts momentan nicht machen. Flo: „Es wäre eine Mutprobe für mich. Und es wäre das erste Mal, dass ich mich an so etwas wagen würde. Ich möchte mich einfach Sachen trauen und diese Angst verlieren.“

Ob der große Traum des Siegerländers wahr wird und er in das „The Biggest Loser“-Camp einzieht, ist am 3. Februar, ab 16.25 Uhr in Sat.1 zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare