Format habe sich erneut „verbessert“

„Speed-Dating“ mit dem zukünftigen Chef - Ausbildungsmesse lockt viele Schüler zum Siegerlandflughafen

+
Die Schüler konnten an den Ständen der Ausbildungsmesse SüdSiegerland selbst ihr Geschick beweisen.

Lippe. – Ein Hangar des Siegerland-Flughafens hatte sich anlässlich der 5. Ausbildungsmesse SüdSiegerland (Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf) am heutigen Mittwoch in einem Messeraum verwandelt.

Die regionale Messe habe sich „etabliert auf dem Bereich der Ausbildungsmessen“ und sei ein „wichtiger Bestandteil für die Unternehmen“, so Messe-Organisatorin Stephanie Schmidt. Der Siegerland-Flughafen stelle „eine Plattform für Verkehrsinfrastruktur“ dar, sagte Siegerland-Flughafen GmbH-Geschäftsführer Henning Schneider. Man habe die Messe bereits seit ihren Anfängen beobachtet. „Ich bin sehr froh, dass es nun geklappt hat“, denn so könnten auch die Unternehmen im direkten Umfeld des Flughafens in Zeiten des Fachkräftemangels gut um den entsprechenden Nachwuchs werben.

Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers dankte Schneider für sein Engagement, denn „es ist gar nicht so leicht, geeignete Räumlichkeiten zu finden“. Bei dem interkommunalen Projekt der wirtschaftsstarken Region „gibt es nur Gewinner“, berichtete Ewers.

Gerade weil auch Auszubildende der Unternehmen direkt mit den Bewerbern in Kontakt treten, sei es „eine sehr erfolgreiche Messe“. Auch Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler wies auf die „Gespräche auf Augenhöhe“ zwischen den Schülern hin und zeigte sich froh darüber, dass die „Unternehmen aus drei Kommunen“ es ermöglichen, „für junge Leute Orientierung in ihrem Bereich zu finden“. Das Format der Messe habe sich erneut „verbessert“, es sei nun „passgenauer“.

Ergebnisse werden reflektiert

Nach der Veranstaltung werde man die Ergebnisse gemeinsam reflektieren, kündigte Schuppler an. Neunkirchens Bürgermeister Bernhard Baumann verglich derweil die Messe mit einem „Speed-Dating-Event, wo jeder versucht, den passenden Partner zu finden“. Für die Messe-Neuaflage 2021 stehe noch keine Örtlichkeit in der Gemeinde Neunkirchen fest, mit SSI Schäfer in Neunkirchen, wo die Messe bereits 2018 stattfand, sei man im Gespräch, sagte Baumann.

Über gute Erfahrungen mit der Messe berichtete René Jedlitzky, Technische Berufsausbildung und Ausbildungsleitung bei der Wahlbacher Firma Karl Hess. Sein Unternehmen habe kürzlich die Ausbildungsbrufe Mechatroniker und Zerspanungsmechaniker mit ins Portfolio der Ausbildungsberufe aufgenommen, „weil wir die im Betrieb brauchen“. Gerade der persönliche Kontakt bei der Messe könne sich beim Bewerbungsprozess vorteilhaft auswirken.

Die Messe ist aber nicht für jedes Unternehmen eine Erfolgsgeschichte. Sie habe bei den bisherigen Terminen bis dato „nicht so viel gebracht, ich habe dadurch bisher keinen einzigen Auszubildenden bekommen“, sagte Malermeister Henrik Jörg Dell aus Strutthütten. „Die Unternehmen müssten befragt werden“, schlägt Dell vor und möchte, dass die Ergebnisse genau „aufs Papier“ gebracht werden sollten.

Schüler berichten

Auf Papier hatten sich der 18-jährige Michael Röser von der Berufsbildenden Schule Wissen (BBS) und seine Eltern vorab schon Informationen zu acht Firmen herausgeschrieben, die kaufmännische Azubi-Berufe anbieten. Besonders „die Einblicke ins Arbeitsleben“, die Röser an den einzelnen Ständen geboten bekam, wusste er für seinen Einstieg ins Berufsleben sehr zu schätzen.

Elias Merten (18) vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Neunkirchen informierte sich derweil bei der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) über die Möglichkeiten, die ihm ein duales Studium im Bereich BWL/Logistikmanagement bietet. „Logistik ist ein spannendes Thema“, so der angehende Abiturient.

Mittels einer Rallye-App konnten die Schüler zudem Fragen und Aufgaben zur beruflichen Weiterbildung beantworten und lösen. Der informative Berufskatalog, in dem mehr als 60 Ausbildungsbetriebe aus dem Dreiländereck über 100 Ausbildungsberufe mit ihren wesentlichen Fakten präsentieren, wurde ebenfalls im Rahmen der Messe in seiner 2. Auflage (zunächst 200 Stück für die Schulen) vorgestellt.

Ausbildungsmesse SüdSiegerland am Siegerlandflughafen

Lesen Sie auch: 

Ausbildungsmesse SüdSiegerland findet Mittwoch am Siegerlandflughafen statt

Ausbildungsmesse SüdSiegerland 2019:

Ausbildungsmesse SüdSiegerland 2019

Ausbildungsmesse SüdSiegerland 2018:

Ausbildungsmesse SüdSiegerland 2018

Ausbildungsmesse SüdSiegerland 2017: 

2. Ausbildungsmesse SüdSiegerland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare