Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Klinik

Sprinter-Fahrer bei Auffahrunfall auf der Kalteiche schwer verletzt

Wilnsdorf. Mit schwersten Verletzungen musste am Donnerstagmittag der Fahrer eines Sprinter mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 25“ in ein Krankenhaus geflogen werden.

Zuvor jedoch mussten die Feuerwehrmänner der Feuerwehr Wilnsdorf den Mann mit schwerem Berge- und Rettungsgerät aus seinem Führerhaus befreien. 

Gegen 12 Uhr waren  die Einsatzkräfte von der Kreisleitstelle der Feuerwehr Siegen alarmiert worden. Zwischen den Anschlussstellen Wilnsdorf und Haiger-Burbach in Fahrtrichtung Frankfurt, auf dem Steigungsstück zur Kalteiche hinauf, hatte ein Lkw-Fahrer mit seinem Anhänger im Baustellenbereich verkehrsbedingt anhalten müssen. Dies jedoch hatte der Sprinter-Fahrer aus Kassel zu spät bemerkt und krachte ungebremst und mit voller Wucht unter den Anhänger. 

Da Betriebsstoffe wie Öl und Benzin ausgelaufen waren, musste die Feuerwehr die Unfallstelle mit Bindemittel abstreuen. Durch den Unfall staute sich der Verkehr bis zu Anschlussstelle Siegen auf mehrere Kilometer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare