Stromausfall in Burbach und Neunkirchen: Marder war schuld

+

Burbach/Neunkirchen. Der Stromausfall in der gestrigen Nacht (18./19. Mai), von dem einige Ortsteile in Burbach und Neunkirchen betroffen waren, ist auf einen Marder zurückzuführen, der die Stromschienen eines Trafos in der Umspannanlage Wahlbach überbrückt hatte.

Zwischen 23.09 Uhr und 0.43 Uhr waren etwa 6.000 Einwohner in Burbach, Gilsbach, Lippe, Wahlbach, Wiederstein und Zeppenfeld ohne Strom. Nachdem die Ursache klar war, konnten die Techniker des regionalen Verteilnetzbetreibers Westnetz durch Umschaltungen im Stromnetz die Versorgung schnell wieder aufnehmen. Für den Marder endete „der Sprung“ tödlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.