Stromausfall in Burbach und Neunkirchen: Marder war schuld

+

Burbach/Neunkirchen. Der Stromausfall in der gestrigen Nacht (18./19. Mai), von dem einige Ortsteile in Burbach und Neunkirchen betroffen waren, ist auf einen Marder zurückzuführen, der die Stromschienen eines Trafos in der Umspannanlage Wahlbach überbrückt hatte.

Zwischen 23.09 Uhr und 0.43 Uhr waren etwa 6.000 Einwohner in Burbach, Gilsbach, Lippe, Wahlbach, Wiederstein und Zeppenfeld ohne Strom. Nachdem die Ursache klar war, konnten die Techniker des regionalen Verteilnetzbetreibers Westnetz durch Umschaltungen im Stromnetz die Versorgung schnell wieder aufnehmen. Für den Marder endete „der Sprung“ tödlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare