Investition in die Zukunft

Vorschlag der Verwaltung: Zwei neue Kitas für Holzhausen und Wahlbach

+
Mehr Platz im Kindergarten könnte es bald in Holzhausen und Wahlbach geben. Die Gemeinde berät über den Neubau von zwei Kitas.

Burbach. Die Gemeinde Burbach soll den Mehrbedarf an Kita-Gruppen in den Kindergärten aus Holzhausen und Wahlbach mit dem Neubau von zwei Kitas lösen. Laut Vorschlag der Verwaltung soll die Gemeinde dabei selbst als Investor und Bauherr auftreten.

Die Situation der Kindergärten Holzhausen und Wahlbach habe sich in diesem Jahr zugespitzt, heißt es in einer Sitzungsvorlage für den Rat und der entsprechenden Fachausschüsse. Nach aktuellen Planungen ergebe sich in Holzhausen ein Mehrbedarf von zwei Gruppen und in Wahlbach ein Mehrbedarf von drei Gruppen. Die Verwaltung möchte daher, dass die Gemeinde als Lösung in zwei Neubauten investiert.

Bau in Absprache gestoppt  

Da in diesem Jahr in Holzhausen bereits eine Gruppe angebaut werden sollte, hat die Verwaltung im Rahmen eines Termins vor Ort mit Vertretern des DRK sowie dem Architekten abgestimmt, den Anbau einer Gruppe zu stoppen. Aus Sicht der Verwaltung sei es kontraproduktiv, jetzt eine Gruppe und dann kurze Zeit später eine weitere anzubauen, heißt es in der Vorlage.

Die Verwaltung hält es daher für sinnvoller und wirtschaftlicher, den Bereich des Außengeländes in Holzhausen für einem Neubau zur Verfügung zu stellen. Dort sollen dann alle erforderlichen Gruppen untergebracht werden können. Anschließend könne der, beispielsweise in Bezug auf Dämmung, Fenster oder Heizung problematische Altbau abgerissen werden. Auf der so freigewordenen Fläche kann dann ein neuer Außenspielbereich gestaltet werden.

Auch in Wahlbach soll der Neubau einer Kita den Mehrbedarf an Kita-Gruppen decken. Aus Sicht der Verwaltung könnte hier mit einem neuen Träger auf dem gemeindlichen Grundstück an der Brückenstraße (rechts vor der Bahnbrücke) eine dreigruppige Einrichtung entstehen. Entsprechende Planunterlagen und eine detaillierte Kostenschätzung sollen noch erarbeitet und im Zuge der Haushaltsberatungen vorgestellt werden. Aus der Sitzungsvorlage ist zu entnehmen, dass die Gemeinde bei beiden Bauvorhaben darüber entscheiden soll, ob sie „vor dem Hintergrund der zu genierenden Mieteinnahmen selbst als Investor für den Neubau“ auftreten solle.

Neue Einrichtung in Wahlbach

Auch in Wahlbach soll der Neubau einer Kita den Mehrbedarf an Kita-Gruppen decken. Aus Sicht der Verwaltung könnte hier mit einem neuen Träger auf dem gemeindlichen Grundstück an der Brückenstraße (rechts vor der Bahnbrücke) eine dreigruppige Einrichtung entstehen. Entsprechende Planunterlagen und eine detaillierte Kostenschätzung sollen noch erarbeitet und im Zuge der Haushaltsberatungen vorgestellt werden. Aus der Sitzungsvorlage ist zu entnehmen, dass die Gemeinde bei beiden Bauvorhaben darüber entscheiden soll, ob sie „vor dem Hintergrund der zu genierenden Mieteinnahmen selbst als Investor für den Neubau“ auftreten solle.

Über den Vorschlag zum Kita-Neubau in Holzhausen und Wahlbach wird am 24. Juni im Ausschuss für Schulen, Kultur, Sport und Soziales, am 25. Juni im Haupt- und Finanzausschuss sowie am 9. Juli im Rat der Gemeinde Burbach beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare