Spende der Sparkasse Burbach-Neunkirchen machte es möglich

„Wertvolle Ergänzung“: Neuer Monitor für Würgendorfer Löschzug 

+
Maik Stahl von der Sparkasse (2.v.r.) mit Vertretern der Feuerwehr bei der Spendenübergabe des neuen Monitors für den Löschzug Würgendorf.

Würgendorf. Unter den Geräten zur Brandbekämpfung zählen sie zur „Königsklasse“: Monitore, auch Wasserwerfer genannt, sind große Strahlrohre, mit denen ein weit entfernter Brandherd aus der Entfernung bekämpft werden kann.

Eine Spende der Sparkasse Burbach-Neunkirchen in Höhe von 1500 Euro ermöglichte jetzt die Anschaffung eines solchen Geräts für die Feuerwehr in Würgendorf. Der neue Monitor verfügt über eine Wurfweite von mehr als 50 Metern.

Der Löschzug Würgendorf ist eine von neun Feuerwehreinheiten der Gemeinde Burbach. Er besteht aus 52 aktiven Mitgliedern, die für den Brandschutz im Ort selbst und im angrenzenden Industriepark verantwortlich sind. Auch die A 45 im Streckenabschnitt zwischen Wilnsdorf und Dillenburg sowie die B 54 zwischen Würgendorf und dem Siegerlandflughafen zählen zum Einsatzbereich. Darüber hinaus gehören dem Löschzug 21 Jugendliche, rund 40 Kinder und einige Ehrenmitglieder an.

„Der neue Monitor ist eine wertvolle Ergänzung für unsere Ausrüstung“, freut sich Löschzugführer Benny Scholl. Bei der offiziellen Übergabe demonstrierte er die Funktionsweise. „Der Hauptvorteil liegt darin, dass das Gerät mannlos im gefährdeten Bereich eingesetzt werden kann und die beteiligten Einsatzkräfte vor weiteren Gefahren schützt.“ Seinen herzlichen Dank für die Spende richtete er an Maik Stahl, der als Vertreter der Sparkasse vor Ort war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare