Zuwendungsbescheid für Straßenbauprojekte überreicht

Finanzspritze vom Land: 100.000 Euro für Bauarbeiten in Derschen

Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler überreichte im Beisein von VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider einen Zuwendungsbescheid für die Ortsgemeinde Derschen an Ortsbürgermeister Volker Wisser.

Derschen. Schneeschauer und wechselhaftes Aprilwetter – und dennoch eitel Sonnenschein in und bei der Ortsgemeinde Derschen: Dort fand jetzt die offizielle Übergabe des Zuwendungsbescheides des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 100.000 Euro statt, den die heimische Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Ort des zukünftigen Baugeschehens – an der Brücke in der Straße „in der Troft“ – im Beisein von Verbandsbürgermeister Wolfgang Schneider an der Derschener Ortsbürgermeister Volker Wisser überreichte.

Mit diesem Zuschuss kann nun die schon länger geplante notwendige Infrastrukturmaßnahme zum Ersatzneubau eines alten und baufälligen Brückenbauwerks in der Straße „In der Trift“ sowie der Vollausbau von rund 750 Quadratmetern umgebenden maroden Straßenoberflächen ausgeführt werden. Der Ausbauabschnitt umschließt den Bereich von der Kreisstraße K 109 bis zur Einmündung in die Straße „Im Bierfaß“. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen für die Ortsgemeinde Derschen rund 380.000 Euro. Für die Erneuerung einer alten Gewässerverrohrung investiert in diesem Zusammenhang die Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weitere rund 150.000 Euro und die Verbandsgemeindewerke Daaden noch einmal rund 50.000 Euro für die notwendige Erneuerung einer Trinkwasserleitung.

„Im Herbst 2019 sollen nun die erforderlichen Ausschreibungen und Vergaben erfolgen, so dass die Bauausführung im Jahr 2020 planmäßig durchgeführt und abgeschlossen werden kann. Die von der Maßnahme betroffenen Bürger und Bürgerinnen werden zeitnah über die Umsetzung der Baumaßnahme eingebunden und informiert“, so die Verbandsgemeinde in einer Pressenotiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare