Kanu, Klettern, Trampolin

Stadt Daaden bietet wieder Spaß-Programm in den Ferien an

+
Die Vereine rund um Daaden haben wieder ein vielfältiges Ferienspaß-Programm für Kinder und Jugendliche au die Beine gestellt. 

Daaden. Bereits seit Jahrzehnten gibt es die Ferienspaßaktionen der Stadt Daaden. Am Dienstag stellten die Vertreter der Vereine im Beisein von Stadtbürgermeister Walter Strunk die vielfältigen Aktionen für das Jahr 2019 vor.

Es sei schön, so der Bürgermeister, dass auch in diesem Jahr gemeinsam mit Vereinen und Institutionen das Programm Ferienspaß 2019 angeboten werden könne. Für den Stadtrat und ihn sei es von großer Wichtigkeit, den Kindern und Jugendlichen, die zu Hause bleiben, etwas anbieten zu können und damit deren Ferien schön zu gestalten.

Ein großes Angebot wartet auf die Kinder und Jugendlichen. Wie seit vielen Jahren bietet der Tennisclub Daaden wieder ein Tennis-Camp an, das über drei Tage (8. bis 10. Juli). Es gibt keine Altersbegrenzung. Der Unkostenbeitrag von 90 Euro beinhaltet sowohl Training und Verköstigung.

„Wir planen in diesem Jahr am 13. Juli erstmalig mit einem Bus zu Starlight-Express nach Bochum zu fahren“, so Ralph Kipping von Musical! Kultur Daaden. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Die Kosten betragen 30 Euro inklusive Bustransfer. Anmeldeschluss ist der 23. Juni. Ralph Kipping bittet darum, bei der Anmeldung die E-Mail-Adresse anzugeben, über die dann die genaue Informationen zur Abfahrt mitgeteilt werden. Anmeldung bei simon.bauemer@musicalkultur.de.

Die Daadetaler Knappenkapelle hat sich für eine Fahrt zum Escape-Room nach Frankfurt am 15. Juli für Kinder ab 11 Jahren entschieden. Anschließend ist geplant, in das nahegelegene Dietzenbach zum Trampolinpark weiterzufahren.

Dieter Nickol vom Judo- und Ju-Jutsu Verein Daaden präsentierte gleich drei Aktionen. Die erste ist am 16. Juli eine Fahrt zum Baumwipfelpfad Panarbora in Waldbröl. Es gibt keine Altersbegrenzung. Am 23.Juli findet wie in jedem Jahr die Kanutour statt. Auch hier steht ein Bus zur Verfügung. Am 31. Juli bietet der Verein erstmals eine Stadtrallye an, bei der Rätsel gelöst werden und die Kinder die Stadt Daaden näher kennenlernen.

„Wir beteiligen uns von der ersten Stunde an“, so der ehemalige Vorsitzende der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Biersdorf, Albert Jung. Nach langer Zeit geht es am 16. Juli für Kinder im Alter bis zu 16 Jahre noch einmal zu den Karl-May-Festspielen in Elspe. Am 23. Juli gibt es einen Tanzworkshop mit Picknick für Mädchen von 10 bis 14 Jahren in der Turnhalle der Grundschule Biersdorf. 9- bis 16-jährige Mädchen und Jungs haben die Möglichkeit, am Donnerstag, 25. Juli, von der Grundschule Biersdorf aus mit in den Kletterwald nach Bad Marienberg zu fahren. Am 26. Juli geht es ab der Turnhalle Biersdorf für 11-Jährige mit Kleinbus und evtl. Pkw nach Wiesbaden zur Trampolinhalle. Am 1. August gibt es von der Grundschule in Biersdorf aus eine Wanderung zum Minigolfplatz in Daaden, teilnehmen können Kinder von 9 bis 14 Jahre.

Noch in Planung hat der TSG eine Kanutour auf der Lahn von Gießen nach Wetzlar für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre und Erwachsene am Samstag, 3. August. Für Kinder ist ein Schwimmausweis erforderlich. Die Kosten können beim Verein erfragt werden.

Ganz neu dabei ist die Autorin Annette Messerschmidt, die unter anderem zwei Kinderbücher veröffentlicht hat. Sie liest am 9. August im Bergbau-Museum in Herdorf-Sassenroth Kindern von 6 bis 9 Jahren aus ihren Büchern vor. Außerdem gibt es eine Steinolympiade, bei der Preise gewonnen werden können. Achim Heinz, der Leiter des Museums, bittet darum die Karten bereits morgens abzuholen, damit die Veranstaltung gut geplant werden kann.

Alle Vereine bitten um zügige Anmeldung, da die Teilnehmerzahlen meist begrenzt sind. Genauere Informationen sind nachzulesen im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde, auf der Internetseite der Stadt (www.daaden.de) sowie auf den im Stadtgebiet aufgehängten Plakaten und natürlich bei den jeweiligen Vereinen. Sollte noch ein Daadener Verein Interesse haben, sich mit einem Angebot an der Ferienspaß-Aktion zu beteiligen, so ist die Anmeldung auf jeden Fall noch möglich, so Stadtbürgermeister Strunk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare