Vorbereitungen laufen

Veranstaltung „Rechtsfragen im Ehrenamt“ am 24. Juni

Zur Planung und Koordinierung der Veranstaltung „Rechtsfragen im Ehrenamt“ trafen sich die Verantwortlichen in der August-Sander-Realschule plus: Dagmar Pfeifer (Neue Arbeit Altenkirchen), Elisabeth Schinnerer (Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung Staatskanzlei Rheinland-Pfalz ), Andrea Rohrbach (Kreisverwaltung), Dr. Johanna Becker-Strunk (Leiterin der Leitstellung Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz) sowie Doris John (Schulleiterin der August-Sander-Schule) (v. l. n. r.).

Kreisgebiet. Die Vorbereitungen zur Veranstaltung „Rechtsfragen im Ehrenamt“ am 24. Juni in Altenkirchen laufen an und erfordern ein gut funktionierendes Netzwerk.

Die Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Landesregierung sieht es als ihre Aufgabe an, die Weichen für das Ehrenamt zu stellen, um entsprechend gute Rahmenbedingungen bieten zu können. Ein Pfeiler dieser Unterstützung ist die Veranstaltung von Fachtagungen, wie beispielsweise zum Thema „Rechtsfragen im Ehrenamt“.

„Viele Fragestellungen im Ehrenamt sind sehr individuell, doch es gibt auch viele gleichgerichtete Anfragen“, so Andrea Rohrbach von der Kreisverwaltung.

Hier seien vor allem der fachlich qualifizierte Input und direkte Antworten auf die individuellen Fragen von Ehrenamtlichen ein passendes Hilfsangebot. Hierzu werden Workshops zu den Themen: Steuer- und Spendenrecht, Vereinsrecht, Versicherungsschutz und Stiftungsrecht und Bürgerstiftung angeboten.

Die Veranstaltung wird im regelmäßigen Turnus im ganzen Land angeboten und findet dieses Jahr am Samstag, 24. Juni, um 9 Uhr in der August-Sander-Realschule plus in Altenkirchen statt.

„Uns war es wichtig diese Veranstaltung für unsere Vereine, Initiativen und Einzelpersonen im Landkreis vor Ort anbieten zu können, denn nichts ist für Ehrenamtliche unbefriedigender als Unklarheiten“, weiß Rohrbach.

„Ehrenamt bereichert unsere Gesellschaft“

Ein herzlicher Dank gelte auch Doris John, der Direktorin der August-Sander-Realschule plus, für die es eine Selbstverständlichkeit sei, Räume der Schule für die Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.

„Das Ehrenamt bereichert unsere Gesellschaft um so viele Aspekte, da helfen wir, wo es möglich ist“, so John.

Die Teilnehmerzahl zur Veranstaltung ist begrenzt und erfordert eine Anmeldung.

Das Anmeldeformular kann im Internet auf den Seiten der Leitstelle www.wir-tun-was.de, oder bei Andrea Rohrbach, andrea.rohrbach@kreis-ak.de, Tel. 02681/81-20 86 angefragt werden.

Kommentare