Angeln mit den Profis: Sieben Kinder verbrachten einen Tag am Gambachsweiher

+
Am Gambachsweiher angelten im Rahmen der Ferienspiele sieben Kinder zusammen mit den Profis. 

Freudenberg. Als Jugendleiter der Sportfischern Freudenberg konnte Wolfgang Röder jetzt sieben Jugendliche begrüßen, die einen Nachmittag unter Anleitung das Angeln erleben wollten. Im Rahmen der städtischen Ferienspiele beteiligte sich in diesem Jahr auch wieder der Sportfischerverein.

Rund um das vereinseigene Gewässer am Gambachsweiher verteilten sich die Nachwuchsfischer, um unter fachkundiger Anleitung eine der ruhigeren Freizeitbeschäftigungen kennen zu lernen. Ruhig war es trotz der sieben Jungen und der Mitglieder des Angelvereins am Ufer, denn um die Fische nicht zu erschrecken geht es schon sehr leise zu. Rund um das Gewässer wurden die Köder „gebadet“, um dann auf den ersten Biss zu warten. Plötzlich wurde es bei einer Gruppe recht unruhig, denn der erste Ferienangler hatte eine Forelle an seiner hauchdünnen Schnur hängen. Mit zwei, drei geübten Griffen zappelte der Fisch im Netz des Keschers. Nach einigen weiteren „Bissen“ rief Wolfgang Röder und seine Helfer zur kleinen Imbiss-Pause, um die Jungs mit Bratwurst und kalten Getränken zu stärken. Erst am späten Nachmittag endete der Angelausflug für die Ferienkinder, natürlich nicht ohne die selbstgefangen Fische nach Hause tragen zu können.

Die Juniorangler konnten ihren Fang stolz zu Hause präsentieren, denn die Sportfischer machten die frisch gefangenen Forellen fix und fertig für Mutters Bratpfanne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare