Dunkle Rauchwolken über Freudenberg: Garagenbrand "Im Kreuzseifen"

+

Freudenberg. An der Stadtgrenze von Freudenberg kam es am Sonntagmorgen (7. April) zu einem Brandeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr der Löschgruppe Freudenberg.

In der Straße „Im Kreuzseifen“ hatten Anwohner dunkle Rauchwolken über einem Garagenkomplex bemerkt und die Retter gerufen. In einer der mittleren Garagen hatte sich ein Auto entzündet, so die erste Einschätzung der Feuerwehr. Mit zwanzig Einsatzkräften war der stellvertretende Stadtbrandmeister Rainald Thiemann schnell vor Ort, um die Gefahr eines Ausbreitens und Übergreifen des Feuers zu verhindern.

Mit einem Schnellangriff konnten die Feuerwehrleute zügig die Flammen bekämpfen. Das noch qualmende Fahrzeug wurde von den Einsatzkräften geborgen und ins Freie gezogen. Die angrenzenden Mehrfamilienhäuser waren während des gesamten Feuerwehreinsatz nicht in Gefahr. Die ebenfalls anwesenden Polizeibeamten begannen noch während der Löscharbeiten mit ihren Ermittlungen. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare