Raum für Trauer und stilles Gedenken: Offene Kirche in Alchen ab heute und Gottesdienst am Sonntag

Superintendent Peter-Thomas Stuberg und Pfarrer Oliver Günther (Ev.-Ref. Kirchengemeinde Oberholzklau) richten folgende Worte an die Bürger: "Unbegreifliches ist geschehen. Die schreckliche Nachricht vom tragischen Unglück während des Backesfestes in Alchen vom 8. September 2019 hat auch den Evangelischen Kirchenkreis Siegen und die Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Oberholzklau tief erschüttert. Mehrere Menschen sind dabei verletzt worden, einige von ihnen sehr schwer. Eine Verletzte ist am Montag, 9. September 2019, verstorben. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt dem Ehemann und der ganzen Familie. In unseren Gedanken und mit unseren Gebeten sind wir bei allen Verletzten und ihren Angehörigen, die weiter um ihre Familienangehörigen bangen. Wir hoffen mit allen Alchern auf baldige Genesung. Ihnen allen möchten wir unser tief empfundenes Mitgefühl aussprechen. Allen Einsatzkräften und Ersthelfern, die am Unglückstag vor Ort waren und mit ihrer Hilfe Übermenschliches geleistet haben, möchten wir von Herzen für ihr Engagement danken und Ihnen unsere Anerkennung aussprechen. Das Geschehene hat schmerzhafte körperliche und seelische Wunden hinterlassen. Es wird viel Zeit brauchen, bis diese Wunden heilen können. Allen, die in dieser schweren Zeit die Menschen in Alchen weiter begleiten, wünschen wir viel Kraft und Segen. Uns bleibt nur, gemeinsam auf wirklichen Trost von dem Gott allen Trostes zu hoffen, wenn menschliches Trösten keine Worte mehr findet. Bis dahin hilft uns das Wissen, dass wir nicht allein sind. Dass wir erfahren: Wir werden begleitet, wir werden gehalten, wir werden auch getragen. Diese Erfahrung wünschen wir Ihnen allen".

Von heute an (10. September) bis Samstag, 14. September, wird die Evangelische Kirche in Alchen, Vor der Nörr 26, jeweils von 18 bis 20 Uhr geöffnet sein. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit für ein stilles Gedenken. Sie können eine Kerze entzünden und ein stilles Gebet sprechen. Um 19 Uhr findet an allen Abenden eine kurze Andacht statt. Notfallseelsorger und Pfarrer Oliver Günther stehen für Gespräche zur Verfügung. Am Sonntag, 15. September, sind dann alle für 10 Uhr zu einem Gottesdienst in die Evangelische Kirche nach Alchen eingeladen, um Trauer und Entsetzen in Wort, Gebet und Musik vor Gott zu bringen und um "uns miteinander von Gott ermutigen, verbinden  und stärken zu lassen", so Günther. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare