Mercedes total beschädigt

Reifenplatzer auf der A45: Fahrer hat Riesenglück

Freudenberg - Ein Reifenplatzer ist am Sonntagmorgen auf der A45 glimpflich ausgegangen. Der 65-jährige Fahrer einer Mercedes-Limousine blieb unverletzt.

Außer einem gewaltigen Schrecken und wackeligen Knie konnten die Notfallsanitäter keine Verletzungen bei dem 65-jährigen Dortmunder feststellen. Der 65 Mann befand sich am frühen Sonntagmorgen mit seiner schweren Mercedes-Limousine GL auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund. 

Zwischen der Raststätte Siegerland-Ost und der BAB-Ausfahrt Freudenberg platzte bei ca. 130 km/h der rechte Vorderreifen. Der Pkw geriet nach rechts in den Grünstreifen, krachte in die Schutzplanken und walzte diese auf einer Länge von rund 80 Metern platt. Dabei wurde das gesamte Vorderrad sowie Teile der Vorderachse abgerissen, ebenso der gesamte Vorderbau am Fahrzeug. 

Der Wagen schleuderte daraufhin noch rund 100 Meter weiter, bevor er total demoliert auf dem Standstreifen zum Stillstand kam. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Feuerwehr ausrücken und streute diese mit Bindemittel ab. Außerdem reinigte die Feuerwehrkolonne mit Besen die Fahrbahn. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der sich auf rund 40.000 Euro belaufen dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare