Schilder sind schon bestellt: Bald Tempo 30 im Bereich der Grundschule Alchen

+
Tempo 30

Alchen. In Alchen wird im Bereich der Grundschule und des Kindergartens künftig montags bis freitags zwischen 7 und 17 Uhr Tempo 30 gelten.

Das hat die Verkehrsschaukommission des Kreises Siegen-Wittgenstein, die aus Vertretern des Landesbetriebs Straßen.NRW, der Kreispolizeibehörde, der Stadt Freudenberg, der Verkehrswacht Siegen-Wittgenstein und der Kreisverwaltung besteht, jetzt empfohlen. Die herabgesetzte Höchstgeschwindigkeit wird von der Kreisverwaltung für den Bereich Bühler Straße / Seelbacher Straße zwischen den Einmündungen Bruchsgarten und Hohler Weg angeordnet werden.

Bereits im Jahr 2017 war eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt Alchen beantragt worden, die aber auf Grund der damals geltenden Rechtslage nicht angeordnet werden konnte Allerdings hatte die Verkehrsschaukommission bereits zu diesem Zeitpunkt darauf hingewiesen, dass sich durch eine angekündigte Änderung der Straßenverkehrsordnung und der entsprechenden Verwaltungsvorschriften eine neue Situation ergeben könnte, in der man die Situation vor Ort dann neu bewerten könne. Inzwischen liegen diese Änderungen vor.

Grundsätzlich gilt nach wie vor auf klassifizierten Straßen innerorts eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h. Nach der Änderung der Straßenverkehrsordnung ist nun aber vor schutzwürdigen Einrichtungen wie z.B. Kindergärten, Grundschulen oder Altenheimen eine Reduzierung auf 30 km/h möglich, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Verkehrsschaukommission nun wie geplant Ende Januar noch einmal mit der Situation in Alchen beschäftigt. Die örtlichen Gegebenheiten wurden im Lichte der veränderten Rechtslage noch einmal geprüft. Nach Einschätzung der Kommission werden nun tagsüber die Voraussetzungen für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h erfüllt, so dass die entsprechenden Schilder jetzt vom Landesbetrieb Straßen.NRW bestellt und dann vor Ort montiert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare