Gefährliche Situation

Spektakulärer Unfall: Strommast fällt nach Zusammenprall mit Auto auf Straße

+

Freudenberg - Am Samstagstagvormittag kam es auf der Dirlenbacher Straße, ganz in der Nähe zum Abzweig in Richtung Backes zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Auf der Fahrt aus Richtung Niederndorf kommend prallte ein 18-jähriger Autofahrer gegen einen am Straßenrand stehenden Strommast.

Der hölzerne Energieständer wurde von dem jungen Fahrer und seinem Pkw so stark getroffen, dass er zerbrach und sich quer über die Hauptstraße in Richtung Freudenberg legte.

Der jugendliche Fahrer konnte sich selber aus dem Wrack befreien und flüchtete von der Unfallstelle. Kurze Zeit später kam der 18-Jährige in Begleitung seiner Mutter zum Unglücksort zurück und stellte sich den Fragen der ermittelnden Polizeibeamten.

Die gefährliche Situation mit dem auf der Fahrbahn liegenden Strommast konnte erst nach längerer Wartezeit entspannt werden, nachdem die Mitarbeiter des Stromversorger Westnetz, den zerstörten Mast wieder von der Fahrbahn an seine bisherige Position zurück gebaut hatten. Der Holzmast versorgte gleich mehrere anliegenden Häuser mit dem benötigten Strom.

Die Unfallstelle und die Ortsdurchfahrt wurde zwischenzeitlich von der Polizei für einige Stunden voll gesperrt, so dass der Wochenendverkehr weiträumig umgeleitet werden musste.  Der beschädigte Mast wurde mit Spezialschellen und entsprechenden Ankerseilen gesichert.

Dem jungen Autofahrer wurde auf der Polizeiwache ein Blutprobe entnommen und der Führerschein abgenommen, so der Polizeibericht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare