Tank beim Rangieren aufgerissen: Sattelzug verliert in Dirlenbach 200 Liter Diesel

+

Dirlenbach - Mehrere Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg mussten am frühen Donnerstagmorgen ausrücken. Gegen 6.30 Uhr hat auf einem Betriebsgelände an der Dirlenbacher Straße ein Sattelzug beim Einfahren in ein Werkstor den Tank der Zugmaschine aufgerissen. In kürzester Zeit liefen an die 200 Liter Dieseltreibstoff aus der defekten Tankanlage aus.

Die Siegener Leitstelle hatte die Löschgruppen Freudenberg, Alchen, Lindenberg, Heuslingen, Niederndorf und Oberfischbach zur Einsatzstelle alarmiert.

Die auslaufenden Betriebsstoffe breiteten sich auf dem Betriebshof und in der Halle aus und sorgten so für eine Gefahrenlage. Feuerwehreinsatzleiter Maik Rother sorgte mit 45 Einsatzkräften für schnelle Hilfe, indem der noch verbleibende Kraftstoff abgepumpt wurde und der sich ausbreitende Diesel mit Bindemittel aufgenommen wurde.

Die in solchen Unglücksfällen zu informierenden Behörden, wie Umweltamt und Untere Wasserbehörde wurden über den Vorfall informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare