"Wir backen für Alchen": Rund 2500 Euro kamen in Oberholzklau zusammen

+

Oberholzklau – Der Andrang, der am vergangenen Wochenende im Verkaufsraum des Backes in Oberholzklau herrschte, hat die Erwartungen des Heimat- und Verschönerungsvereins deutlich übertroffen.

Unter dem Motto „Wir backen für Alchen“ wurde der Backtag zu Gunsten der Betroffenen des Unglücks in Alchen veranstaltet. „Wir hatten schon mit einer höheren Nachfrage als bei den normalen Terminen gerechnet. Deshalb wurde die geplante Menge der gebackenen Schanzen- und Mehrkornbrot schon verdoppelt und bei den Kuchen sogar verdreifacht. Aber nach der ersten Stunde wurden noch Zutaten aus den Haushalten im Ort geholt, so dass am Ende sogar die mehr als vierfache Menge vom unermüdlichen Kuchenteam gebacken wurde.“ 

Trotzdem reichten die Mengen nicht aus, damit alle, die nach Oberholzklau gekommen waren, etwas davon kosten konnten. „Unter dem Strich haben sich der Einsatz und die Mühen der vielen Helfer gelohnt. Aus den Verkaufserlösen und Spenden haben wir die Summe von 2456 Euro erzielen können“, heißt es in der Pressemitteilung des Heimat- und Verschänerungsvereins. Dieses Geld geht komplett auf das Spendenkonto, das die Kirchengemeinde Oberholzklau-Alchen zur Bewältigung der Folgen des Unglücks eingerichtet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare