Sagenhaftes Schaubergwerk

Das Bergbaumuseum in Sassenroth verwandelt sich in eine Welt der Sagen, Märchen und Mythen

Sassenroth - Ein zauberhaftes Wochenende steht bevor: Vom 30. November bis 1. Dezember (jeweils 10 bis 17 Uhr) verwandelt sich das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Sassenroth für zwei Tage in eine fabelhafte Welt. Trolle, Elfen, Kobolde, Feen, Hexen und Zauberer werden Museum und Schaubergwerk bevölkern. Der Gang unter Tage führt dann in die Welt der Fantasie, der Sagen, Märchen und Mythen.

Der Jahreszeit entsprechend werden natürlich auch Weihnachtswichtel nicht fehlen. Geschaffen wurden die Wesen von der Figurenkünstlerin Silke Janas-Schlösser, deren Werk auch in England, USA und Japan bekannt und geschätzt ist. Die Größe der gezeigten Figuren reicht von Miniaturen ab 4 cm bis zur „Lebensgröße“ weit über einem Meter. Das „Sagenhafte Schaubergwerk“ war bereits 2001, 2006, 2010 und 2014 ein großer Erfolg. Zu sehen sind über 100 Figuren, von denen viele noch nicht gezeigt wurden. 

Zudem bringen einige auch ihr Zuhause mit. Da ist von der Hexenküche bis zur Trollbehausung alles dabei. Als „Special guest“ zeigt Steampunk - Künstler Balthasar von Grimm (Rüdiger Härtel) eine Auswahl seiner Arbeiten. 

Museumsleiter Achim Heinz freut sich schon jetzt: „Nicht zuletzt wegen der Nachfrage durch Besucher haben wir uns entschlossen, das Bergbaumuseum und sein Schaubergwerk für ein Wochenende in ein neues „Sagenhaftes Schaubergwerk“ zu verwandeln. Wird wohl wieder ganz schön neblig da unten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare