Betrugsmasche in Herdorf: Polizei warnt vor falschem ADAC-Mitarbeiter

+

Herdorf. Die Polizei warnt aktuell vor einem falschen ADAC-Mitarbeiter. In Herdorf kam es am 7. Januar bereits zu einem Betrug mit dieser Masche. 

Das Vorgehen: Der Täter sucht überörtlich Kfz-Werkstätten/Kfz-Häuser auf und gibt sich als ADAC-Mitarbeiter aus; einen Ausweis kann er nicht vorzeigen. Er bietet ein günstiges Diagnosegerät zum Auslesen des Fehlerspeichers an. Er lässt sich den Betrag im voraus auszahlen, das Gerät wird im Anschluss jedoch nicht geliefert. 

Der Täter ist der Polizei bekannt, weil er bereits mehrfach mit ähnlichen Maschen in Erscheinung getreten ist. Er konnte bisher aber noch nicht festgesetzt werden. Der Mann ist circa 40 Jahre alt und hat kurze braune Haare.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare