Nach Unfall geflüchtet

Am Steuer eingeschlafen: Betrunkener prallt in parkendes Auto

+

Herdorf - Betrunken hat sich ein 58-jähriger Mann am Sonntagmorgen in Herdorf ans Steuer seines Autos gesetzt. Dumme Idee - die Folgen hatte: Er fällt in Sekundenschlaf, sein Wagen rammt ein parkendes Auto, das prallt gegen eine Hauswand. Der Mann haut ab.

Gegen 7.55 Uhr sei der Mann, nachdem er vermutlich infolge Alkoholeinflusses in Sekundenschlaf gefallen sei, nach links von der Schneiderstraße abgekommen, berichtet die Polizei. Sein Wagen fuhr über die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen einen geparkten Pkw, der durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Hauswand geschoben wird. 

Der Unfallverursacher sei anschließend noch etwa 70 Meter weiter gefahren, dann aus seinem Auto gestiegen und davongelaufen. 

Dank Zeugenaussagen fanden ihn Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf später in einem angrenzenden Garten.  

Eine Blutprobe sei entnommen, der Führerschein sichergestellt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 9.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare