Kein „Geschleime“

Herdorf. Konrad Beikircher ist im Hüttenhaus Herdorf kein Unbekannter. Der Kabarettist mit dem besonderen Faible für die klassische Musik war erst vor kurzem, im Kulturherbst in Herdorf zu Gast und hat im Westerwald eine große Fangemeinde. Sie wird jetzt noch um junge Zuschauer vermehr.

Denn am Samstag, 9. Mai, ab 20 Uhr erzählt der Wahl-Rheinländer zwei der beliebtesten Werke klassischer Musik neu: das Kindermärchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew und den „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens. Ein rundes Dutzend junger Solisten der Landesstiftung Villa Musica agiert als kleines Orchester, angeführt von der Wiener Geigerin Eszter Haffner und dem serbischen Klarinettisten Ognijen Popovic.

Von einer „kindgerechten“ Fassung der beiden berühmten Klassikhits hält Beikircher nichts: „Nichts können die Kids weniger leiden als irgendein Herumgeschleime oder die übliche Verniedlichung. Ich werde ihnen über Peter und den Karneval erzählen wie einem Erwachsenen auch, denn Kinder wissen weit mehr über unsere Welt, als wir meistens annehmen. Sie sind neugierig und haben offene Ohren. Erwachsene sind viel verklebter.“ In seinem Vortrag möchte er auch interaktiv werden: „Ich möchte ganz gerne an einigen Stellen die Kinder einbeziehen, sie zum mitmachen ermuntern - mal sehen, wie gut das klappt.“

Karten zu 15 Euro (7,50 Euro ermäßigt) gibt es im Vorverkauf bei den Kulturfreunden Herdorf (% 02744 / 1378) und bei Villa Musica in Mainz (% 06131 / 9251800; www.villamusica.de). Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Für Schulklassen gibt es Sonderkonditionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare