Lachen hilft

Peter Schlosser (zweiter Vorsitzender Füreinander Lachen), Klaus Pieck (Geschäftsführer), Gerhard Fuchs (Bruder von Maria Goretti), Christoph Düber (Beisitzer) und Heinz Euteneuer (Kassenwart) bei der Spendenübergabe.

Der Herdorfer Verein "Füreinander Lachen" spendet 4500 Euro für die Missionsarbeit von Schwester Maria Goretti zur Anschaffung eines Kleinbusses im Rahmen des Projektes "Traum der Aline".

Die Spende wurde unter anderem durch das Weihnachtskonzert 2008 möglich. Dieses wurde auf die Initiative des Duos "Stagelight" durchgeführt und soll auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Dem Bruder von Schwester Maria Goretti, Gerhard Fuchs aus Herdorf, wurde der Scheck in Höhe von Euro 4500 jetzt überreicht.

Das Projekt "Traum der Aline" betreut zur Zeit 225 kleine Kinder und Heranwachsende in Sao Luis/Brasilien, welche täglich mit Heißhunger und Erfahrungsfreude zu den Helfern kommen. "Zum großen Problem ist unser Kleinbus geworden, der die Mädchen von und zum Projekt bringt. Ohne Bus - kein Projekt", teilte Maria Goretti mit. Die Mädchen kommen aus den Ortschaften im Umkreis von 10 bis 15 Kilometern. Laufen bei 30 bis 33 Grad Hitze ist unmenschlich, den Transport zu bezahlen aber für die Helfer noch unmöglicher. "Wie oft bekommen unsere Schwestern durch die Mädchen einen Zettel ihrer Mütter wo drauf steht: ,Bitte schicken Sie uns ein bisschen Essen für meine kleinen Kinder, ich habe nichts Essbares für heute'", so Goretti in einem Dankesschreiben an die Herdorfer weiter.

Im Juli 2008 wurde der alte Bus noch einmal überholt. Der Mercedesmotor hat schon 20 Jahre auf dem Buckel. Der Verein "Füreinander lachen Herdorf" möchte mit der Spende dazu beitragen, dass ein neuer oder gebrauchter Bus angeschafft werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare