Pokalschießen des SV Herdorf: Dennis Gerhard am treffsichersten

+
Der 2. Vorsitzende des SV Herdorf, Wolfgang Vogt, gratulierte den besten Schützen Dennis Gerhard, Michael Burkhardt, Rico Gerber und Felix Kemper (v.l.). 

Herdorf. Zum zweiten Mal fand zwischen den Jahren im Schützenhaus Herdorf das Großkaliber-Pokalschießen der besonderen Art statt.

35 Starter folgten der Einladung des SV Herdorf, um mit 20 Schuss aus der Großkaliber-Kurzwaffe die berühmten „100“ Ringe auf dem vereinseigenen 25-Meter-Stand zu schießen.

Normalerweise versuchen Schützen, möglichst hohe Ringzahlen zu erreichen, idealerweise 200. Diesmal sollte es also genau die Hälfte sein. Über den Nachmittag und frühen Abend verteilt kamen die Schützen teils beachtlich nahe an die 100-Ringe-Marke heran. Nach dem letzten Durchgang standen die Platzierungen fast fest. Zwei Schützen waren ringgleich mit 98 Ringen auf Platz 1. Da auch die Anzahl der geschossenen 5er identisch war, musste ein Stechen zwischen Rico Gerber vom SV Brachbach und Dennis Gerhard vom Gastgeber SV Herdorf ausgetragen werden. 

Nach fünf Schuss stand dann der Sieger fest: Dennis Gerhard konnte sich punktgenau mit 25 Ringen gegen Rico Gerber mit 18 Ringen durchsetzen. Dritter wurde Michael Burkhardt mit 103 Ringen, dicht gefolgt von Felix Kemper mit 104 Ringen, beide vom SV Herdorf. Der fünfte Platz ging mit 94 Ringen an Thomas Georg von der SSG Dreiländereck. Die Siegerehrung wurde vom 2. Vorsitzenden Wolfgang Vogt durchgeführt, er übergab den Siegerpokal und die Wurstpreise.

Danach gingen die Schützen zum großen Haxenessen über. Der SV Herdorf bedankt sich bei allen Schützen für den tollen Nachmittag und die teils weiten Anreisen. Unter anderem hatte der SSV Magnum Birkefehl aus Wittgenstein trotz sehr winterlicher Verhältnisse den Weg nach Herdorf angetreten.

Aufgrund der großen Teilnehmer planen die Herdorfer Schützen auch im kommenden Dezember wieder ein Großkaliber-Pokalschießen zwischen den Jahren auszurichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare