Polizei bittet um Hinweise

Ungeklärte Schussabgaben im Januar und Mai in Herdorf

Herdorf. Nach umfangreichen Ermittlungen bittet das Fachkommissariat K1/K2 der Kriminalinspektion dringend um sachliche Hinweise, wer Angaben zu einer Schussabgabe in der Nacht zum 1. Januar 2016 im Bereich Herdorf, Schneiderstraße/ Strutweg machen kann.

Am Neujahrstag wurde zunächst festgestellt, dass die Glasscheibe eines Fensters in einem Wohnhaus in der oberen Schneiderstraße (in Richtung Neunkirchen/Struthütten) beschädigt worden war. Weitere Untersuchungen ergaben, dass ein Projektil das Fensterglas durchbrochen und in eine Zimmerwand eingeschlagen war.

Der Schuss ist laut Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem unbekannten Täter im Bereich des Strutweges in Richtung Schneiderstraße abgegeben worden.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich mutmaßlich im Zeitraum vom 14. bis 19. Mai in Herdorf. Dort war ein Projektil in dem Fensterrolladen eines Wohnhauses im Wolfsweg festgestellt worden.

Ein Zusammenhang beider strafrechtlich relevanter Handlungen kann wegen der räumlichen Nähe nicht ausgeschlossen werden.

Hinweise zu den beiden Sachverhalten oder auch Personen, die sich in den beschriebenen Wohngebieten mit einer Schusswaffe aufgehalten haben, bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Tel.: 02741/926-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare