Sicherheitsabstand nicht eingehalten

Vor Wildschweinen gebremst - Auffahrunfall mit 7.000 Euro Schaden

+

Herdorf - Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (12. August) zwischen Kirchen und Herdorf entstand etwa 7.000 Euro Sachschaden. 

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw die Kreisstraße 101 von Kirchen kommend in Richtung Herdorf-Dermbach. Eine Rotte Wildschweine habe die Straße überquert, so dass der 19-Jährige sein Fahrzeug abbremsen musste. Ein nachfolgender 42-Jähriger Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Als Unfallursache wird Unterschreitung des Sicherheitsabstandes angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare