Bilderwechsel im Rathaus

Der Fotoclub zeigte seine „Ansichtssachen“ 

Roland Ferlings Ansicht einer fleißigen Biene. Makrofotografie wie diese und andere Bilder sind ab dem 31. August im Hilchenbacher Rathaus zu bewundern. 

Hilchenbach. „Ansichtssachen“ heißt die neue Fotoausstellung im Rathaus der Stadt Hilchenbach, in der Fotografien des Fotoclubs Hilchenbach gezeigt werden.

Bürgermeister Holger Menzel wird am Donnerstag, 31. August  um 17.30 Uhr die Ausstellung eröffnen. Gäste sind zur Eröffnung herzlich eingeladen und haben die Möglichkeit, die Fotokünstler vor Ort zu treffen.

Der Fotoclub entstand im Jahr 2015 aus dem Fotowettbewerb zum Fotokalender der Stadt Hilchenbach und ist ein loser Zusammenschluss von Hobbyfotografinnen und -fotografen.

Seitdem treffen sich die Teilnehmer mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten, um sich über ihr Hobby auszutauschen und voneinander zu lernen. Gemeinsame Unternehmungen wie ein Portrait Shooting, der Besuch der Zeche Zollverein in Essen, der Holzbachschlucht im Westerwald oder in den Rieselfeldern von Münster führten zu vielen Bildern, die anschließend bei den monatlich stattfindenden Treffen analysiert und besprochen wurden.

„Ansichtssachen“ zeigt dieses breite fotografische Spektrum, eben die unterschiedliche Sichtweise jeder einzelnen Fotografin oder jedes einzelnen Fotografen. Auch die fotografische Dokumentation der katholischen St.-Vitus- Kirche in Hilchenbach stand auf dem Programm. Der Fotoclub ist interessiert daran, Örtlichkeiten in Hilchenbach und Umgebung fotografisch zu dokumentieren.

Der Club trifft sich üblicherweise an jedem dritten Freitag im Monat im Alten Bahnhof in Hilchenbach-Allenbach um 18.30 Uhr. Nähere Auskünfte erteilt Roland Ferlings (Tel. 02733/891686, E-Mail Roland.Ferlings@web.de). Menschen, die gerne vor oder hinter der Kamera stehen, werden genauso gerne gesehen wie digitale Bildbearbeiter/-innen oder kreative Köpfe mit Ideen.

Die Ausstellung ist bis zum 24. November zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag, Dienstag und Donnerstag 7.30 bis 16.30 Uhr sowie Mittwoch und Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr) im ersten und zweiten Stockwerk des Rathauses zu besichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare