Voller Einsatz und viel Spaß 

„Reise nach Atlantis“: Über 100 Mädchen und Jungen werkeln auf dem Bauspielplatz im alten Rathauspark Hilchenbach

+
Alle packen an auf dem Bauspielplatz und sind dabei schon ganz schön professionell unterwegs.  

Hilchenbach. 113 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sind noch bis Samstag (21. Juli) beim Bauspielplatz im alten Rathauspark in Hilchenbach im Einsatz. Voller Tatendrang hämmern, sägen, bohren und bauen sie seit Montag unter dem Motto „Reise nach Atlantis“ Schiffe, U-Boote, Leuchttürme und Häuser. 

Baubeginn ist um 10 Uhr, Feierabend um 17 Uhr. Ein langer Arbeitstag, doch den Kindern macht die „Arbeit“ jede Menge Spaß.  Um 12 Uhr gibt es eine kleine Pause und ein gemeinsames Mittagessen. 

Zum 13. Mal öffnet der Bauspielplatz in diesem Jahr seine Pforten. Leticia zum Beispiel ist mit ihren elf Jahren bereits zum sechsten Mal dabei, Inga zum vierten Mal. Auch sonst sind viele der jungen Handwerker Wiederholungstäter und haben schon viele Jahre Bauspielplatzerfahrung. Sie kommen meist mit professionellem Werkzeug. „Wer gute Arbeit machen möchte, der braucht auch gutes Werkzeug“, sagt ein Junge, der schnell wieder weg rennt, weil er neues Holz holen will. 

Freitag ist bereits der letzte Tag, an dem gebaut wird. Dann gibt es noch eine Nachtwanderung und eine gemeinsame Übernachtung. Neben dem Bauen selbst werden einige andere Projekte angeboten. Ein paar Kinder haben die Klimawelten besucht, eine andere Gruppe hat an der Ferndorf eine Gewässeranalyse durchgeführt. Das Rockmobil wird zum Bauspielplatz kommen und die Abschlussfeier am Sonntag (22. Juli), ab 13 Uhr ist die Krönung einer spannenden Woche in Atlantis. 

Gefördert wird das Projekt von der Christian-Goswin-Stiftung - unter anderem.  „Wir danken jedes Jahr den vielen Unterstützern, ohne die ein solches Projekt  nicht möglich wäre“, sagt Stadtjugendpfleger Roman Mengel. 22 zum größten Teil ehrenamtliche Helfer sind in diesem Jahr mit von der Partie und packen hier und da mit an. „Überwiegend sollen und wollen die Kinder aber selbst ihre Ideen in die Tat umsetzen“, so Stadtjugendpflegerin Heike Kühn.  

„Reise nach Atlantis": Bauspielplatz im alten Rathauspark Hilchenbach 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare